Homegym einrichten in jeder Preisklasse

Homegym einrichten in jeder Preisklasse – schon ab 100€

Würdest Du Dir auch gerne ein eigenes Homegym einrichten, aber Du bist Dir unsicher, ob das mit Deinem Budget überhaupt Sinn macht? In diesem Artikel will ich Dir einige Optionen vorstellen, wie Du Dir schon für überschaubares Geld (bereits ab 100 €) Dein Training zuhause deutlich aufwerten kannst.

Es gibt viele gute Gründe für ein eigenes kleines Fitnessstudio zuhause. Das galt schon vor und gilt besonders seit dem Ausbruch von Covid-19. Die Option effektiv zuhause trainieren zu können, ist einfach Gold wert.

Es gibt jedoch eine ganze Menge Homegym-Equipment, das Du Dir zulegen kannst. Da stellt sich natürlich die Frage, was davon wirklich Sinn für Dich macht.

Das gilt besonders, wenn Dir nur ein begrenztes Budget zur Verfügung steht. Immerhin kann man für so einen vollausgestatteten Fitnessraum schnell mal ein paar Tausend Euro oder noch mehr ausgeben.

Damit Du aus Deinem Homegym-Budget das Maximum herausholen kannst, will ich Dir einige Homegym-Setups mit Fitness-Produktempfehlungen* in verschiedenen Preisklassen vorstellen. Mit einem Klick kommst Du direkt zu meinem Vorschlag, wie Du mit Deinem Budget Dein Homegym einrichten kannst:

 

Anmerkung Dezember 2020: Aufgrund der aktuellen Situation sind die Preise für das meiste Equipment deutlich höher, als das zuvor der Fall war. Das gilt leider auch für gebrauchte Gewichte, sodass das Sparpotential hier deutlich geringer ist als noch vor einem Jahr. Ich habe einige Produktempfehlungen angepasst, um wieder näher an die angegebenen Preisbereiche zu kommen.

 

Homegym-Setups in verschiedenen Preisklassen

In meinem Blogartikel über sinnvolles Homegym-Equipment stelle ich verschiedene  Tools und Geräte nach ihrer Art und ihrem Anwendungsbereich vor. Im Folgenden habe ich nun einige Dinge zu sinnvollen Paketen in unterschiedlichen Preisklassen zusammengestellt.

Du wirst sehen, dass Du Dir bereits für ein sehr überschaubares Budget ein kleines Homegym einrichten kannst.

 

Minimalistisches Homegym für 100 €

Zugegeben, bei einem Budget von 100 Euro von einem Homegym ergebnizu sprechen, erscheint vielleicht etwas dick aufgetragen. Doch bereits in dieser Preisklasse kannst Du Dein Arsenal an Fitnessübungen für zuhause mächtig aufstocken. Das folgende Set würde ich Dir empfehlen, wenn Du für ca. 100 € ein Homegym einrichten möchtest:

1. Ein günstiger, robuster Slingtrainer* (30-40 €)
Die Vorteile eines solchen Slingtrainers für Dein Training erläutere ich in meinem großen Slingtrainer-Test hier auf dem Blog

2. Eine Klimmzug-Stange* zum Einhängen in den Türrahmen (40-50 €) für ein überaus effektives Klimmzug-Training.

3. Ein paar hochwertige Widerstandsbänder, wie dieses Theraband-Set* für unter 15 €

Wenn Du möglichst wenig Geld ausgeben willst und es Dein Ziel ist fit zu werden und zuhause etwas zu trainieren, dann ist dieses Budget-Set für Dich wahrscheinlich schon sehr gut geeignet.

Die besten Fitnessübungen für zuhause - Bodyweight-Rudern mit dem Slingtrainer

Eins meiner liebsten Fitness-„Geräte“ ist der Slingtrainer. Besonders beim Aufbau eines Budget-Homegyms eine exzellente Wahl!

Das Beste an dieser Auswahl ist, dass Du diese Dinge auch sehr kompakt im Schrank verstauen kannst. Ebenso kannst Du sie mitnehmen und damit effektiv unterwegs trainieren. Ich habe auf Reisen immer ein solches Set dabei, damit ich immer und überall effektiv trainieren kann.

 

Budget Homegym einrichten für 250 €

Falls Du dachtest, dass sich mit einem Budget von 250 € noch kein brauchbares Homegym einrichten lässt, wirst Du überraschst sein, was damit (sogar jetzt) bereits möglich ist.

Homegym einrichten für 250 Euro Setup

Mit einem Budget von ca. 250 € lässt sich (normalerweise) schon eine ganze Menge anfangen, wenn Du Dir ein kleines Homegym einrichten willst. In dieser Preisklasse würde ich frühestens anfangen über Gewichte nachzudenken:

1. Ein Kurzhantel-Set mit Gusseisen-Scheiben* zum Umstecken (ca. 100 €)
Aktuell sind die Preise in diesem Bereich leider absurd hoch. Man bezahlt fast das doppelte von dem, was es noch vor einem Jahr gekostet hätte. Du bekommst also aktuell zweimal 10 Kilo für etwa 80-100 €…

Ergänzung: Du bekommst aktuell noch ein 2 x 20kg Hantel-Set bei Sport-Thieme* für knapp unter 100 €!!!

 

2. Eine stabile,  verstellbare Hantelbank* (100-150 €), damit Du richtig effektiv damit trainieren und die effektivsten Kurzhantel-Übungen alle machen kannst.

3. Auch hier würde ich Dir zusätzlich noch die zuvor empfohlene Klimmzug-Stange* zum Einhängen in den Türrahmen empfehlen. Damit übersteigst Du zwar Dein Budget um 30-40 Euro, Klimmzüge sind jedoch eine extrem wertvolle Übung für Dein Training zuhause.

Auch dieses Set kannst Du ebenfalls noch sehr platzsparend in Deinem Schrank verstauen. Entsprechend ist der Platzbedarf weiterhin minimal.

 

Training mit Gewichten unter 500 €

Mit 500 € kannst Du Dein Homegym-Setup noch einmal ordentlich aufwerten. Dafür würde ich das zuvor zusammengestellte Set um etwas zusätzliches Gewicht und ein paar sinnvolle Extra-Tools ergänzen:

Homegym einrichten für unter 500 Euro Set

Folgende Zusammenstellung würde ich Dir empfehlen, wenn Du Dir für ca. 500 € ein Homegym einrichten möchtest:

1. Ein Kurzhantel-Set mit Gusseisen-Scheiben* zum Umstecken (ca. 100 €)
Dabei gelten die zuvor genannten Einschränkungen und Empfehlungen aufgrund der aktuellen Preislage.

2. Eine stabile,  verstellbare Hantelbank* (100-150 €) für den maximalen Nutzen Deiner neuen Kurzhanteln.

3. Ein Klimmzug-Turm* (ca. 100-150 €) mit dem Du nicht nur Klimmzüge, sondern auch Dips und Bauchmuskelübungen machen kannst.

4. Einen hochwertigen Slingtrainer wie den Body Wisdom Slingtrainer* (mit dem Code fitvolution nur 99 € statt 149 € trotz Corona!)

Mit dem restlichen Geld würde ich mir an Deiner Stelle dann noch ein paar zusätzliche Gewichtsscheiben zulegen. Dabei kannst Du Dich auch auf dem Gebrauchtmarkt umschauen. Gebrauchte Hantelscheiben sind in der Regel genauso schwer wie neue, wenn auch nicht mehr ganz so hübsch.

 

Endlich schwer heben für unter 1.000 €

Bei einem Budget von 1.000 € kommen in den Bereich, wo auch das klassische Langhanteltraining zuhause möglich wird. Wenn Du Dir sicher bist, dass Du regelmäßig und ernsthaft zuhause trainieren möchtest, würde ich Dir das auf jeden Fall empfehlen. Sofern Du Kraft und Muskelmasse aufbauen willst, geht aus meiner Erfahrung nichts über die klassischen Grundübungen mit der Langhantel.

Homegym einrichten - mein aktuelles Homegym-Setup

Etwa 1.000 € habe auch ich für mein initiales Homegym-Setup ausgegeben.

Trotzdem müssen wir bei einem Budget von 1.000 € hier (besonders aktuell) noch sparsam sein und uns mit einigen Einschränkungen abfinden. Folgende Dinge würde ich Dir empfehlen, wenn Du Dir mit einem Budget von ca. 1.000 € ein Homegym einrichten möchtest:

1. Eine solide olympische Langhantel (≙ 220 cm, 20 kg, 50 mm Aufnahmen) mit ausreichend hoher Belastbarkeit (normalerweise ca. 150-250 €). Beachte dabei, dass die Belastbarkeit bei der Kniebeuge etwa der halben maximalen Belastbarkeit entspricht.

Hinweis:
Bei Amazon ist hier aktuell selten etwas Empfehlenswertes zu einem vertretbaren Preis zu bekommen. Ich empfehle Dir daher, mal bei Sport-Thieme vorbeizuschauen. Langhanteln sind dort aktuell noch zu relativ fairen Preisen zu bekommen: bis 300 kg* und bis 700 kg* Belastbarkeit.

 

2. Passende 50 mm Hantelscheiben werde ich an dieser Stelle nicht verlinken. Der Markt ist momentan einfach zu volatil. Ich empfehle Dir, paarweise zu kaufen, wenn Du etwas Günstiges findest. Im Prinzip reichen Gusseisen-Scheiben. Wenn es beim Training etwas leiser sein soll, schau Dich nach gummierten Hantelscheiben oder sogenannten „Bumper-Plates“ um. Diese sind dann jedoch auch ein wenig teurer.

3. Eine stabile,  verstellbare Hantelbank* (100-150 €), damit es auch mit dem Bankdrücken klappt.

4. Ein stabiler, höhenverstellbarer Hantelständer* (100-150 €), zur Ablage für die Langhantel für verschiedene Übungen, wie Schulterdrücken und Kniebeugen.

Persönlich würde ich mich ungern auf einen Ständer ohne Sicherheitssystem verlassen und direkt zu einem hochwertigen Squat-Rack mit Sicherheitsablagen* greifen. So eines kostet jedoch mindestens das doppelte und sprengt aktuell leider schnell das Budget. Dafür sparst Du Dir jedoch auch gleich die zusätzliche Klimmzug-Stange*, die ich Dir ansonsten noch empfehlen würde.

Mit so einem Homegym weiß jeder der Dich besucht zukünftig auch sofort, dass Du es mit Deinem Training ernst meinst. Langfristig gilt es das allerdings zuerst, das mit regelmäßigem Training auch zu beweisen.

 

Womit ich mir mein Traum-Homegym einrichten würde

Eins steht fest: Das Homegym meiner Träume würde ich mir aktuell gar nicht zusammenstellen wollen. Momentan sind viele Dinge leider nicht lieferbar und wenn dann nur zu extrem hohen Preisen zu bekommen.

Insgesamt hat mich meine aktuelle Homegym-Einrichtung etwa 2.000 € gekostet. Zu Beginn der Corona-Krise habe ich dieses noch einmal deutlich aufgerüstet und bin sehr froh darüber. Dennoch musste ich dabei auch einige Kompromisse machen.

Ich werde jedoch immer wieder gefragt, wie/womit ich mir mein Homegym einrichten würde, wenn ich kein limitiertes Budget und den aktuell stark begrenzten Raum dafür hätte.  Genauso werde ich gefragt, was mein Ziel ist, wie mein Homegym in Zukunft einmal aussehen soll. Genau davon will ich Dir im Folgenden einen Eindruck vermitteln.

Mit genug Kleingeld zum Fitnessraum Deiner Träume

So ähnlich könnte ich mir das Setting für mein Homegym auch gut vorstellen.

Das folgende Setup würde ich mir aktuell zusammenstellen, wenn ich es mir frei aussuchen und mir mein persönliches Traum-Homegym einrichten könnte:

1. Eine richtig gute olympische Langhantel* mit extrem hoher Belastbarkeit

2. Ein Satz große, verstellbare Kurzhanteln*

3. Ein Satz Competition Bumper Plates* und genug (gummierte) Hantelscheiben, um noch einige neue persönliche Rekorde aufstellen zu können

4. Einen richtig massiven Power-Cage wie diesen* mit einer integrierten Klimmzug-Stange

5. Entweder ein in den Käfig integriertes oder ein extra Cross-Kabelzug-System, wie dieses*

6. Eine hochbelastbare, verstellbare Hantelbank*, wie ich sie zuvor schon empfohlen habe

7. Ein kombiniertes Kompaktgerät für Leg-Curls und Leg-Extension wie dieses*, weil ich diese Übungen in meinem Homegym aktuell am häufigsten vermisse

8. Einen richtig guten Slingtrainer, wie den aeroSling* oder den Body Wisdom Sling*

9. Ein Satz hochwertiger Widerstandsbänder*  in unterschiedlichsten Stärken
(wobei ich nach meinem großen Fitnessband-Test in diesem Bereich bereits hervorragend ausgestattet bin)

10. Ein Rudergerät aus Holz mit Wasserwiderstand wie den Water Rower* für etwas alternatives Cardio-Training zum Laufen

11. Für etwas Lauftraining zuhause ein schnelles AirRunner Laufband*, um auch zuhause schneller Laufen trainieren zu können

Dann würde ich den ganzen Raum natürlich noch mit einem schicken und widerstandsfähigen Boden auslegen, der auch mal die eine oder herunterfallende Hantel verkraften kann.

Sobald sich die ganze Situation und die Equipment-Preise mal wieder etwas beruhigt haben und spätestens vor meinem nächsten Umzug, werde ich mal durchrechnen, was mich das ganze Setup letztlich kosten wird. Natürlich werde ich dann auch Bilder davon hier auf dem  Blog und in den sozialen Medien teilen.

 

Fazit – Homegym einrichten ist in jeder Preisklasse sinnvoll möglich

Wie Du siehst, kannst Du Dir in wirklich jeder Preisklasse ein paar sinnvolle Tools zusammenstellen und Dir damit Dein eigenes kleines Homegym einrichten. Es macht auch durchaus Sinn, erst mal mit einem kleinen und günstigen Set anzufangen und auszuprobieren, ob das Training zuhause das Richtige für Dich ist. Später kannst Du Dir dann noch immer zusätzliches Equipment dazukaufen. So musst Du auch nicht das ganze Geld auf einmal aufbringen und Du hast immer noch etwas, worauf Du Dich freuen kannst.

Das eine oder andere hiervon eignet sich übrigens auch gut, wenn Du einmal passende Fitness-Geschenke* für Deine sportbegeisterten Freunde suchst.

Ich bin übrigens davon überzeugt, dass die Möglichkeit zuhause effektiv trainieren zu können ein sehr effektives Mittel sind, wenn Du Deine Gewohnheiten ändern und fit werden möchtest. Mit dem richtigen Equipment zuhause wird es Dir direkt leichter fallen Deinen inneren Schweinehund zu überwinden. Und falls das noch nicht ausreicht, kannst Du Dir noch immer mein Buch Werde zum Schweinehund-Killer zulegen.

 

Viel Spaß beim Stöbern, Shoppen, Einrichten und vor allem Trainieren!

Und vergiss nicht: Deine Fitness ist Deine Gesundheit.

P.S.: Ich hoffe, der Artikel hat Dir geholfen und gefallen und Du schaust bald einmal wieder auf meinem Blog vorbei. Folge mir am besten direkt auf Facebook oder Instagram und trag Dich für meinen Newsletter ein, damit Du keine neuen Artikel verpasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.