Die besten Fitnessgeräte für zuhause

Die besten Fitnessgeräte für Zuhause – Top-Investitionen für Dein Homegym

Bist Du auf der Suche nach den besten Fitnessgeräten für zuhause? Dann bist Du hier an der richtigen Stelle gelandet. In diesem Artikel möchte ich Dir die aus meiner Sicht sinnvollsten Optionen vorstellen.

In den letzten Jahren habe ich mich viel damit beschäftigt, welche Sportgeräte für zuhause es gibt. Vor allem habe ich mich damit befasst, wie gut diese wirklich für ein effektives Heimtraining geeignet sind. Auf diversen Messen und bei großen Händlern konnte ich vieles auch bereits selbst testen.

Ich durfte in letzter Zeit so einigen meiner Leser und Abonnenten bei der Suche nach den passenden Trainingsgeräten für ihr zuhause unterstützen. Außerdem konnte ich auch mein persönliches Homegym einrichten und selbst einige Anschaffungen getätigt.

Eine wichtige Erkenntnis dabei war, dass es sehr individuell ist, welches Homegym-Equipment das Richtige für Dich ist. Wie Du herausfindest, was für Dich persönlich am meisten Sinn macht, habe ich deshalb einen eigenen Abschnitt gewidmet.

Folgendes kommt in diesem Artikel auf Dich zu:

Mit einem Klick kommst Du zum jeweiligen Abschnitt.

Welche Sportgeräte sind für Dein Zuhause sinnvoll?

Vielleicht geht es Dir wie vielen anderen auch. Du musst zuerst noch herausfinden, was für Dein Zuhause sinnvolle Fitnessgeräte sind.

Wenn Du Muskelmasse aufbauen möchtest, machen andere Trainingsgeräte mehr Sinn für Dich, als wenn Du nur ein wenig Cardiotraining zuhause machen möchtest. Obwohl ich denke, dass jeder auch etwas Krafttraining machen sollte, brauchst Du dann jedoch wahrscheinlich nicht die schwersten Gewichte für Dein Training.

Es gibt ein paar Fragen, die Du Dir stellen solltest, bevor Du Dich auf die Suche nach Fitnessgeräten für zuhause machst. Fang am besten mit diesen an, falls Du Dir noch unsicher bist:

  • Was ist Dein Trainingsziel?
  • Wie hoch ist Dein Budget?
  • Wie viel Platz steht Dir zur Verfügung?
  • Trainierst Du allein oder mit anderen zusammen?
  • Möchtest Du ausschließlich zuhause trainieren?

Wenn Du auf diese Fragen klare Antworten hast, wird Dir die Auswahl deutlich leichter fallen. Im übernächsten Abschnitt stelle ich Dir einige Optionen vor, unter denen Du Dir die zu Deiner Situation passenden aussuchen kannst.

Übrigens: Gerade, falls Du ein begrenztes Budget hast, solltest Du nicht versuchen möglichst billige Produkte zu kaufen. Du bekommst meist, was Du bezahlst. Kaufe also lieber erst einmal weniger, aber dafür hochwertige Produkte. Ich versuche immer Produkte mit einem möglichst guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu empfehlen.

Außerdem solltest Du Dir auch die Frage stellen, ob Du überhaupt Sportgeräte brauchst. Immerhin hast Du Dein bestes Sportgerät immer schon dabei: Deinen Körper.

Brauchst Du wirklich Fitnessgeräte für zuhause?

Bevor Du Dir etwas Teures anschaffst, solltest Du Dir das einmal gut überlegen. Gerade für den Anfang kannst Du nämlich auch sehr effektives Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht machen. Für Dein Cardiotraining bietet sich das Laufen im Freien an.

Ich will Dir hier die Anschaffung von Fitnessgeräten für Dein Zuhause jedoch nicht madig machen. Ich habe mir selbst nach und nach einige Dinge für mein Muskelaufbau-Training zuhause angeschafft und es keinen Tag bereut!

Willst Du gerne im Komfort Deiner eigenen vier Wänden trainieren, Gewichte bewegen ohne auf andere warten zu müssen oder einfach eine Option für schlechtes Wetter haben, dann mach Dich auch die Suche nach den passenden Sportgeräten für Dich.

Meine kostenlosen Kraft-Trainingspläne für Anfänger gibt es übrigens in einer Variante mit und ohne Gewichte. Egal, wie Du Dich entscheidest, findest Du hier einen passenden Plan für den Einstieg:

Ich biete aktuell exklusiv für meine Leser ein paar kostenlose Ganzkörper-Trainingspläne für den Einstieg an. Dabei sind Varianten für das Training mit und auch das Training ohne Gewichte. Zweiteres kann auch interessant für Dich sein, wenn Du viel unterwegs bist oder zuhause ohne Hanteln trainieren möchtest.

Hol Dir jetzt kostenlos meine Trainingspläne für einsteiger in Deinem Muskelaufbau-Startpaket
Melde Dich hier an und hol Dir meine kostenlosen Trainingspläne für Einsteiger (klick)

Selbst wenn Du Dich für das Bodyweight-Training entscheidest, bieten sich ein paar kleine Dinge trotzdem an. Diese können Dein Training für kleines Geld und mit wenig Platz effektiver und angenehmer machen. Dazu gehören etwa ein Slingtrainer (zu meinem Slingtrainer-Test), ein paar Widerstandsbänder (zu meinem Fitnessband-Test) und eine Klimmzug-Stange. Darauf gehe ich auch später noch einmal ein.

Die besten Fitnessgeräte für zuhause

Damit kommen wir jetzt endlich zu den besten Sport- und Fitnessgeräten für Dein Training zuhause.

Im Folgenden möchte ich Dir einige Optionen vorstellen, die meiner Erfahrung nach für die meisten Menschen interessant sein dürfen. Welche davon die richtigen für Dich sind, das musst Du natürlich für Dich allein entscheiden.

Ich bin bei der Zusammenstellung davon ausgegangen, dass Du auf der Suche nach einem oder mehreren Trainingsgeräten für Dein Zuhause bist, mit denen Du allein oder mit ein paar Freunden/Verwandten trainieren möchtest. Falls Du ein Fitnessstudio einrichten möchtest, solltest Du lieber nochmal woanders schauen. 😉

Die besten Fitnessgeräte für Dein Krafttraining zuhause

Ich bin davon überzeugt, dass jeder regelmäßig etwas Krafttraining machen sollte. Das hat nicht nur optische, sondern vor allem auch gesundheitliche Gründe. Schließlich hat Krafttraining eine Menge Vorteile, auf die Du nicht verzichten solltest.

Aus diesem Grund möchte ich mit den Sportgeräten für Dein Krafttraining zuhause anfangen. Ich habe dafür eine Unterteilung nach den typischen Arten bzw. Herangehensweisen an Krafttraining und Muskelaufbau zuhause vorgenommen.

Natürlich lassen sich die verschiedenen Dinge auch wunderbar kombinieren. Für den Anfang würde ich Dir jedoch empfehlen, Dich auf einen Bereich zu konzentrieren. Das gilt besonders, wenn Du ein begrenztes Budget haben solltest.

Übrigens habe ich einen Artikel „Homegym einrichten bereits ab 100 €“ geschrieben, in dem ich verschiedene sinnvolle Pakete mit Equipment in unterschiedlichen Preisklassen für Dein Homegym zusammengestellt habe. Dabei habe ich mich ebenfalls auf das Krafttraining konzentriert.

Langhantel-Training geht mit etwas Platz auch zuhause

Aus meiner Sicht die Königsdisziplin des klassischen Krafttrainings: das Training mit der Langhantel. Damit kannst Du alle klassischen, komplexen Grundübungen wie Kniebeugen und Kreuzheben durchführen.

Mit einem Homegym fällt es Dir leichter Dich trotz Corona-Lockdown zum Training zu motivieren
Hier siehst Du mein aktuelles Homegym-Setup. Ich bin inzwischen für das Langhantel- wie auch das Kurzhantel-Training gut ausgestattet.

Fast jeder, der über die Möglichkeiten verfügt, bekommt von mir die Empfehlung sein Krafttraining und vor allem sein Muskelaufbautraining auf solchen Übungen aufzubauen.

Für diese Art des Trainings benötigst Du folgende Dinge:

Kurzhantel-Training ist auch mit weniger Platz möglich

Das Krafttraining mit Kurzhanteln ist gerade für zuhause eine exzellente Alternative. Es gibt eine Menge äußerst effektive Kurzhantel-Übungen, die Du zuhause machen kannst. Damit lässt sich auch wunderbar der ganze Körper trainieren.

Auch als Ergänzung zum Langhantel-Training eignen sich Kurzhanteln ausgezeichnet. Mit den Kurzhanteln lassen sich ganz gezielt unilaterale (also einarmige) Bewegungen durchführen, was andere Trainingsreize ermöglicht. Sie eignen sich ebenfalls wunderbar für ergänzende Isolationsübungen. Damit kannst Du gezielte Schwerpunkte setzen.

Für Dein Kurzhantel-Training zuhause benötigst Du eigentlich nur zwei Dinge:

Wenn Du Dir ein faltbares Modell wie das verlinkte holst, kannst Du die Hanteln und die Bank übrigens super platzsparend im Schrank verstauen. Das ist ein weiterer großer Vorteil von Kurzhanteln.

Ich habe mir ein Paar mit Schraubverschluss geholt und je öfter ich damit trainiere, desto mehr ärgere ich mich darüber, dass ich mit nicht die schnell verstellbaren geholt habe.

Geschenke für Fitnessfreaks DialTech Hantelset
So ein Paar Hanteln werde ich mir demnächst auch selbst zulegen…

Ein Nachteil dieser ist, dass sie meist nicht nachträglich mit mehr Gewicht erweitert werden können. rel=“nofollow“

Kettlebell-Training als trendige Alternative

Das Kettlebell-Training liegt aktuell wieder absolut im Trend. Kein Wunder, bietet es doch einige interessante Möglichkeiten. Ob Du Dir Kettlebells als Fitnessgeräte für Dein Zuhause zulegen möchtest, musst Du selbst entscheiden. Sie haben jedoch einiges, was für sie spricht.

Zum einen eignen sich die Kugelhanteln unter Umständen (auch) als Ersatz für Kurzhanteln. Viele Übungen lassen sich damit ebenfalls ausführen.

Sie ermöglichen Dir jedoch auch eine eigene Trainingsart auszuführen. Damit wird der Körper völlig anders belastet als beim Training mit der Lang- oder der Kurzhantel. Insbesondere für das Training der Rumpf- und der Schultermuskulatur bietet dies einige interessante Optionen.

Es gibt einige Sportler und Trainer, die auf das Training mit der Kugelhantel schwören. Mein guter Bekannter und Blogger-Kollege Johannes Kwella ist als der Kettlebell-Experte Deutschlands bekannt. In seinem Buch Die Kraft der Kettlebell* wärmstens erfährst Du alles, was Du wissen solltest, um mit effektiv mit Kettlebells zu trainieren.

Es gibt unterschiedliche Arten von Kettlebells. Ich empfehle Dir jedoch den Kauf von Competition-Kettlebells. Diese haben bei unterschiedlichem Gewicht trotzdem die gleiche Größe. Das ist für einige Übungen und bei Veränderung der Trainingsgewichte sinnvoll.

Eine gute Option zu einem fairen Preis sind hier zum Beispiel die Competition Kettlebells von Bad Company*. Diese empfiehlt Johannes auch als eine preiswerte Option in seinem Buch.

Was man jedoch nicht unerwähnt lassen sollte: Die Kugelhanteln haben feste Gewichte. Varianten mit variablen Gewichten sind für die meisten Übungen nicht zu gebrauchen. Das bedeutet, dass Du mehrere Kettlebells benötigst, wenn Du verschiedene Übungen ausführen oder Dich mit dem Gewicht steigern möchtest.

Warum ich kein Fan von Multi-Trainingsgeräten für zuhause bin

Nun werde ich immer wieder nach solchen Multi-Trainingsmaschinen gefragt. Persönlich bin ich jedoch absolut kein Freund solcher Kraftstationen für zuhause. Aus diesem Grund werde ich hier auch kein solches Gerät empfehlen.

Sie sind im Verhältnis zu ihrem Nutzen meist ziemlich teuer und mit ein paar Hanteln, einer Klimmzugstange und vielleicht ein paar Widerstandsbändern kannst Du mindestens genauso viel erreichen. Ehrlich gesagt denke ich, dass Du damit, mit etwas Übung sogar deutlich schneller mehr erreichen wirst.

Das Problem mit solchen Multi-Geräten ist, dass sie versuchen zu viel auf einmal zu sein. Dadurch sind sie bei wenig davon wirklich gut. Darüber hinaus sind die günstigen Geräte dieser Art nach meiner Erfahrung sehr anfällig. Und wenn einmal etwas daran kaputtgeht, kannst Du nicht mehr damit trainieren.

Das Homegym für Minimalisten – Sei selbst das Fitnessgerät

Auch, wenn das streng genommen wahrscheinlich kaum als Fitnessgeräte für zuhause durchgeht, will ich Dir auch noch kurz meine Empfehlung für ein Homegym-Setup für Minimalisten vorstellen.

Ich hatte zuvor bereits kurz erwähnt, dass Du auch mit einem Bodyweight-Training schon eine Menge erreichen kannst. Noch mehr holst Du dabei aus Deinem Training heraus, wenn Du Dir nur ein paar kleine Tools (keine Gewichte) zulegst. Alle diese Dinge lassen sich platzsparend im Schrank (und sogar im Koffer) verstauen:

Das Fitnessstudio in meinem Koffer
Das ist mein Handgepäck für eine Woche und glaub mir da sind alle diese Dinge inklusive Sportklamotten und einem Paar Laufschuhe drin. Schau Dir dazu gerne einmal meine Fitness-Packliste für (Geschäfts-)Reisen an.

Sinnvolle Cardio-Trainingsgeräte für zuhause

Nun kannst Du natürlich nicht nur Krafttraining zuhause machen. Auch ihr Cardiotraining wollen viele gerne in den eigenen vier Wänden absolvieren. Welche Sportgeräte für zuhause ich hierfür empfehlen kann, erfährst Du in diesem Abschnitt.

Grundsätzlich kannst Du natürlich Dein Cardiotraining eher auch im Freien absolvieren, als das bei schwerem Krafttraining möglich ist. Radfahren oder Laufen eignen sich hervorragend, um mal an die frische Luft zu kommen.

Ich kann jedoch sehr gut verstehen, wenn Du eine Option für Dein Ausdauertraining zuhause haben möchtest. Dafür gibt es eine Menge guter Gründe.

So kann ich zugeben, dass ich ein absoluter Schönwetterläufer bin. Ebenfalls finde ich es angenehm beim Training meiner Grundlagenausdauer auch einmal nebenher einen Film oder eine Serie schauen zu können. Für diese und andere Situationen will ich Dir im Folgenden die meiner Meinung nach besten Optionen vorstellen.

Ein kompaktes Walking-Laufband

Zugegebenermaßen habe ich diese Dinge selbst lange für einen Witz gehalten habe. Sie haben jedoch zweifelsohne eine Daseinsberechtigung.

So ein kompaktes Walking-Laufband kann besonders interessant für Dich sein, wenn Du zum Beispiel im Homeoffice arbeitest. Dadurch bekommst Du bei der Arbeit viel einfacher mehr Bewegung im Alltag zusammen. Diese ist wirklich wichtig für Deine Gesundheit. Außerdem steigerst Du dadurch Deinen Kalorienbedarf.

Ich habe mir erst kürzlich so ein Laufband zugelegt, um zuverlässig jeden Tag auf die empfohlenen 10.000 Schritte zu kommen. So ein Walking-Pad eignet sich ideal in Kombination mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch*.

Hoemoffice-Laufband Walking-Pad bei Amazon
So ein Walking-Pad eignet sich perfekt für den Einsatz in Deinem Homeoffice. Es kann sogar gefaltet und dadurch nach dem Einsatz kompakt verstaut werden.
Du bekommst es hier bei Amazon*

Ein solches Walking-Pad benötigt viel weniger Platz und ist in der Regel deutlich leiser als ein vollwertiges Laufband. Zum schnellen Laufen eignet es sich jedoch nicht.

Ein vollwertiges Laufband für schnelle Laufeinheiten zuhause

Ein Laufband ist der absolute Klassiker unter den Sportgeräten für zuhause. Wenn Du gerne läufst und das bei schlechtem Wetter nicht gerne draußen machst, dann ist so ein Laufband sicher eine gute Option für Dein Homegym.

Ebenfalls hervorragend geeignet finde ich so ein Laufband, wenn Du ganz gezielt in bestimmten Geschwindigkeitsbereichen trainieren möchtest. So ein Band hält einfach deutlich konstanter die gewünschte Geschwindigkeit, wie Du das selbst mit einer hervorragenden Laufuhr (wie z.B. der Garmin Fenix*) jemals tun könntest. Am meisten fällt mir das immer wieder beim Intervalltraining auf.

Wenn Du Dir so ein Laufband zulegst, solltest Du Dir jedoch sicher sein, dass Du es auch wirklich regelmäßig zuhause nutzen wirst. Damit Du lange Freude daran hast, solltest Du Dir dann unbedingt ein vernünftiges Modell zulegen. Das gibt es natürlich nicht ganz umsonst.

Aus meiner Sicht sollte so ein Laufband vor allem stabil und robust sein sowie mit einem starken Motor ausgestattet sein. Es sollte Spitzengeschwindigkeiten bis mindestens 20 km/h aushalten können.

So hast Du etwas Luft nach oben. Außerdem kannst Du damit dann auch Dein Intervalltraining zuhause absolvieren. Tatsächlich ist das der Teil meines Lauftrainings, den ich am liebsten auf dem Band abreiße.

Hochwertiges und schnelles Laufband für das Lauftraining zuhause - bei Amazon
Ein Laufband wie dieses ist robust, schnell (über 20 km/h) und die Investition für Dein Lauftraining zuhause absolut wert.
Du bekommst es hier bei Amazon*

Hinweis: Falls Du in einer Wohnung mit Nachbarn unter Dir wohnst, solltest Du Dir vorher Gedanken machen, ob es Ärger geben könnte. Das ist auch ein Grund, warum ich aktuell kein Laufband benutze. Leg Dir in diesem Fall unbedingt noch eine zusätzliche Dämpfung zu.

Ruder-Ergometer – Das Ganzkörper-Cardiogerät

Rudern ist meiner Meinung nach das beste Cardio-Training, dass Du zuhause machen kannst. Hierbei trainierst Du nämlich auch Deinen Oberkörper. Echtes Rudern auf dem Wasser mit einem Boot ist manchmal nicht so einfach zu realisieren.

Deutlich komfortabler und auch einfacher ist das Rudern zuhause auf einem Ruder-Ergometer. Beim Training mit geringer Intensität kannst Du währenddessen sogar einen Film oder eine Serie schauen.

Ein Waterrower macht sich gut im Fitnessstudio zuhause
Das ist das Wasser-Rudergerät meines kleinen Bruders. Nach meinem nächsten Umzug will ich mir auch so einen Ruder-Ergometer zulegen.
Du bekommst es hier bei Amazon*

Radfahren zuhause mit Spinning-Bike oder Rollentrainer

Radsport ist eine der beliebtesten Breitensportarten in Deutschland. Auf dem Fahrrad bekommst Du gesunde Bewegung und kommst gleichzeitig noch flott voran. So eine Radtour an der frischen Luft ist eine schöne und gesunde Sache. Wozu also ein Fahrradergometer oder eine Rolle für das Rennrad als Fitnessgerät für zuhause?

Ähnlich wie beim Laufen gibt es einige Gründe, die dafür sprechen können, das Training nach Innen zu verlegen. Hierzulande ist das Wetter nicht unbedingt immer dann perfekt zum Radfahren geeignet, wenn Du gerade Zeit und Lust für eine Trainingseinheit hast. Ebenso kann es sein, dass Du einfach keine wirklich passende Trainingsstrecke für Dich vor der Tür hast.

Möglicherweise hast Du aber auch einfach hin und wieder Lust auf eine Runde auf dem Rad, ohne Dich dabei zu viel auf Straße, Verkehr und Co. zu konzentrieren. Ich schaue etwa einfach sehr gerne einmal einen Film, während ich auf meinem Rennrad auf dem Rollentrainer Kilometer abreiße. Das sind alles gute Gründe für ein Indoor Fahrrad.

Im Prinzip hast Du für das passende Fahrrad-Sportgerät für zuhause zwei Optionen:

1) Ein Rollentrainer für Indoor-Radtraining auf Deinem Fahrrad

Falls Du (wie ich) ein Schönwetter-Fahrrad hast, das auch gut in die Wohnung kann, ist das vielleicht eine gute Option. Rennräder sind hierfür prädestiniert. Du kannst jedoch theoretisch auch Dein City-Bike hier einspannen. Für Dein Mountainbike wirst Du wahrscheinlich den Hinterreifen austauschen müssen.

Einen soliden Rollentrainer dieser Art bekommst Du ab ca. 100 Euro. Kaufe jedoch unbedingt auch eine Stütze für Dein Vorderrad dazu. Das gibt Dir die nötige Stabilität für ein entspanntes Training.

Dank Rollentrainer ist mein Rennrad auch im Winter und bei schlechtem Wetter einsatzbereit
Mit meinem Rollentrainer habe ich bei schlechtem Wetter schon den einen oder anderen Kilometer vor dem TV abgerissen.
Fahrrad-Rollentrainer bei Amazon*
1) Ein Rollentrainer für Indoor-Radtraining auf Deinem Fahrrad

Falls Du kein Fahrrad hast, das Du hierfür verwenden kannst oder möchtest, kannst Du Dir auch ein eigenständiges Fahrradergometer oder ein Spinning-Bike als Fitnessgerät für zuhause zulegen.

Ein hochwertiges Modell kostet zwar etwas mehr als ein Rollentrainer, aber deutlich weniger als ein solides Fahrrad plus Rollentrainer. Du sparst Dir zudem die Umbauarbeiten, wenn Du mit Deinem Fahrrad im Wechsel draußen und drinnen unterwegs bist.

Zudem steht so ein hochwertiges Spinning-Bike auch deutlich stabiler, als ein Fahrrad auf einem Rollentrainer. Du kannst damit Dein klassisches Radtraining und Kilometer abreißen oder auch zuhause bei virtuellen Spinning-Kursen teilnehmen. Es gibt genug Videos dafür z.B. auf Youtube.

Schwinn Speedbike Spinning Heimtrainer für zuhause bei Amazon
Das Speedbike von Schwinn ist ein echter Klassiker unter den Spinning-Bikes. Daran hast Du lange viel Freude bei Deinem Training zuhause.
Zum Schwinn Speedbike bei Amazon*

Ein Cross-Trainer – Cardio für Arme und Beine

Persönlich bin ich kein großer Fan von Cross-Trainern. Ich weiß jedoch, dass sie zu den beliebtesten Cardio-Geräten und vor allem Heimtrainern gehören. In meinem Fitnessstudio sind regelmäßig alle Cross-Trainer belegt.

Auf dem Cross-Trainer setzt Du ebenfalls Deine Arme und Deine Beine für die Bewegung ein. Damit lässt sich auch der Puls nach oben bekommen. Wenn Du wirklich intensiv mit so einem Gerät trainieren willst, wird das jedoch schnell eine ziemlich zappelige Angelegenheit.

Ich habe schon einige Male einen Cross-Trainer benutzt. Jedoch habe ich das meist nur als Warmup vor oder Cooldown nach meinem Oberkörper-Krafttraining im Fitnessstudio getan. Insbesondere dann, wenn die Rudermaschinen alle besetzt waren.

Da ich mich nicht viel mit den Geräten auf dem Markt beschäftigt habe, kann ich Dir hier leider keine versierte Empfehlung geben.

Assault-Bike – das böse Kind von Spinning-Bike und Cross-Trainer

Du stehst darauf Dich bei Deinem Cardiotraining zuhause so richtig auszupowern? Oder Du willst ein richtig forderndes HIIT-Workout absolvieren? Dann ist ein Assault- bzw. Air-Bike genau das Richtige für Dich. Kaum ein anderes Fitnessgerät für zuhause ist so gut dafür geeignet, Dich und Deinen ganzen Körper richtig auszupowern.

Außer einem richtig schnellen Laufband ist das Air-Bike wahrscheinlich das einzige Cardio-Gerät, auf dem Du ein echtes Tabata-Training absolvieren kannst. Das bedeutet, dass es möglich ist damit in kürzester Zeit an die absolute Belastbarkeitsgrenze Deines Körpers zu kommen.

Es gibt auch andere Hersteller, ich empfehle jedoch, Dir das Original Assault Air Bike* zu holen. Nicht ohne Grund stehen diese Maschinen vor allem in CrossFit-Boxen. Dort geht es vielen den Teilnehmern ja darum sich richtig auszupowern und regelmäßig an die Leistungsgrenzen ihrer Herzen und Lungen zu kommen. Die Gräte müssen also auch einiges aushalten können.

Fazit – Finde die richtigen Fitnessgeräte für Dein Zuhause

Wie Du siehst, gibt es eine ganze Menge Auswahl, wenn Du Dir Sportgeräte für zuhause zulegen möchtest, um Dein Homegym einzurichten. Was für Dich das bestmögliche Homegym-Equipment ist, hängt aber letztlich von Dir ab.

Was sind Deine Ziele? Auf welche Art möchtest Du trainieren? Wie viel Platz steht Dir zur Verfügung? Wie groß ist Dein Budget? – Alle diese Fragen solltest Du Dir vorab stellen und für Dich beantworten. Dann findest Du auch die passenden Sportgeräte für zuhause, mit denen Du optimal trainieren kannst.

Ich hoffe, meine Übersicht kann Dir dabei die Auswahl etwas leichter machen und Dir etwas Orientierung bieten. Wenn Du dann gut ausgestattet bist und erste Erfahrungen mit Deinem Equipment gesammelt hast, kannst Du mir gerne eine Nachricht schreiben oder einen Kommentar hinterlassen, wie es Dir damit ergangen ist und ob es Dir geholfen hat Deine Ziele zu erreichen.

Fitte Grüße

SigJahn2

Und vergiss nicht: Deine Fitness ist Deine Gesundheit.

Ich hoffe, der Artikel hat Dir geholfen und gefallen und Du schaust bald einmal wieder meinem Blog vorbei. Folge mir am besten direkt auf Facebook oder auf Instagram und trag Dich für den Newsletter ein, damit Du keine neuen Artikel verpasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.