Warum ich regelmäßig Sport treibe und darüber schreibe

7 wichtige Gründe, warum ich regelmäßig Sport treibe (und darüber schreibe)

Wer mich kennt und meinen Blog liest, der frag sich vielleicht manchmal, warum ich das eigentlich alles mache. Tatsächlich haben mich das schon einige Leute gefragt. Sie fragen mich, warum ich denn so regelmäßig Sport treibe und warum ich darüber auch noch einen Blog schreibe. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, diesen Artikel hier zu schreiben. Damit will ich Dir ein paar Einblicke in meine persönliche Motivation hinter all der Fitness geben.

Heute treibe ich sehr regelmäßig Sport und schreibe fast jede Woche darüber. Ich habe das in meinem Leben zu einer wichtigen Gewohnheit gemacht und darauf bin ich stolz. Das war allerdings nicht immer so. Wer über meine Transformation gelesen hat, weiß was ich meine. Auf dem Weg dorthin haben verschiedene Beweggründe meine Motivation befeuert. Letztlich kannst Du eine noch so gute Zielformulierung haben, wenn Du Dein Warum nicht kennst, dann wirst Du Dir schwer tun, am Ziel anzukommen.

In diesem Artikel will ich Dir ganz klar, ehrlich und offen meine Gründe nahe bringen, die mich immer wieder dazu motivieren, so viel Sport zu treiben. Dabei nehme ich kein Blatt vor den Mund. Einiges ist bewusst etwas provokant formuliert, trifft aber im Kern zu. Ich hoffe das hilft vielleicht dem einen oder anderen dabei auch ganz offen damit umzugehen, was er sich eigentlich von seinem Training erhofft oder wünscht.

Kommen wir jetzt zu meinen wichtigsten Gründen, warum ich regelmäßig Sport treibe und darüber schreibe. Die Reihenfolge sagt übrigens nichts über die Gewichtung aus. Die kann außerdem auch von Tag zu Tag unterschiedlich ausfallen.

 

1) Ich bin nicht gerne fett, aber ich esse gerne

Es gibt so viele leckere Dinge auf der Welt und Genuss gehört auch für mich im Leben einfach dazu. Ich  trinke zwar keinen Alkohol, weil meines Erachtens Alkohol und Fitness nicht zusammen passen, aber etwas leckeres zu Essen, darauf verzichte ich nicht. Das heißt nicht, dass ich immer alles in mich reinstopfe, aber ab und zu esse ich schon ganz bewusst etwas, das man jetzt nicht gerade als gesundes Essen bezeichnen würde. Zum Beispiel stehe ich total auf Müllermilch, esse manchmal gerne ein Knoppers, ein paar Gummifrösche oder auch einen Hamburger. Das würde ohne Sport meist nur schwer in meine Kalorienbilanz passen. Und nicht alles lässt sich immer auf den Cheat Day schieben.

Ich mache mir da nichts vor, wenn ich keinen Sport treiben würde, dann wäre ich sicherlich eine ganze Ecke dicker. Ich habe mich (auch) deshalb dafür entschieden, bewusst und weniger ungesunde bzw. kalorienreiche, aber leckere Lebensmittel zu mir zu nehmen und gleichzeitig meinen Kalorienbedarf durch regelmäßiges Training zu steigern, damit ich weiterhin in Maßen essen kann was ich möchte, ohne unkontrolliert zuzunehmen.

 

2) Ich bin gerne stark

Das mag jetzt vielleicht ein wenig klischeehaft sein, doch ich bin gern ein starker Mann. Ich bin gerne in der Lage schwere Sachen hoch zu heben und fest zugeschraubte Einmachgläser ohne Hilfsmittel zu öffnen. Damit komme ich auch gerne Frau in Nöten zur Hilfe. 😉

Split-Training kann helfen schneller Muskeln aufzubauen

Egal ob Gurken oder Marmelade, etwas Power im Arm schadet nicht!

Diese Stärke erlange ich, als chronischer Büroarbeiter, indem ich regelmäßig in ein Fitnessstudio gehe und dort schwere Dinge hochhebe, -drücke oder ziehe und sie dann wieder ablege. Alternativ mache ich natürlich auch viel Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht.

Wenn es Dir, wie mir, nicht nur um den Aufbau von Muskelmasse, sondern auch Kraft geht, solltest Du neben dem Hypertrophie Training auch ganz gezielt Deine Maximalkraft trainieren.

 

3) Ich habe gern einen attraktiven Körper

Ich würde mich nicht als sehr oberflächlichen Menschen bezeichnen. Trotzdem schaue ich gern einmal in den Spiegel und bin dann zufrieden mit dem was ich sehe. Ich denke so geht es den meisten, die das hier lesen. Schließlich will sich jeder doch in seinem eigenen Körper wohlfühlen und sich selbst attraktiv finden.

Natürlich spielt es dabei auch eine wichtige Rolle, dass mich die anderen Menschen attraktiv finden sollen. Insbesondere vom anderen Geschlecht möchten dies meisten sicherlich gerne als attraktiv eingeschätzt werden. Unser heutiges Schönheitsideal ist bei Männern nun einmal ein sportlich durchtrainierter Körper und ein solcher Körper erfordert einiges an Training.

 

4) Ich bekomme gerne Anerkennung für meine sportliche Leistung

Ich weiß, dass Wertschätzung und Anerkennung immer in erster Linie von mir selbst kommen sollten. Zum Thema Selbstliebe und wo sie herkommen sollte, möchte ich jetzt jedoch nicht referieren, sondern Tacheles reden. Für meine sportlichen Leistungen bekomme ich Anerkennung von anderen. Das gilt für das Abnehmen, den Muskelaufbau und die diversen sportlichen Wettkämpfe, an denen ich teilgenommen habe. Ob es nun ein Hindernislauf, wie der Tough Mudder ist oder meine Teilnahme am Zugspitz Ultratrail.

Diese Anerkennung kommt übrigens nicht nur von anderen, sondern was ganz wichtig ist, auch von mir. Immer wenn ich etwas schaffe, was ich mir vorgenommen habe, dann bekomme ich dafür auch Anerkennung von mir selbst. Das schöne am Sport ist, dass sich damit solche Leistungen kultivieren lassen.

Robert und ich vor dem Start beim Zugspitz Ultratrail

Robert und ich vor dem Lauf, für den mich viele für verrückt hielten.

 

5) Ich will gesund bleiben

Natürlich ist ein wichtiger Grund für mich, regelmäßig Sport zu treiben auch, dass ich gerne möglichst lange gesund sein und bleiben möchte. Neben einer gesunden Ernährung ist regelmäßig Sport zu treiben nämlich der größte Einflussfaktor auf Deine Gesundheit, den Du selbst beeinflussen kannst. Dadurch ermöglicht regelmäßiges Kraft- und Ausdauertraining mehr Lebensqualität und eine geringere Wahrscheinlichkeit an zahlreichen Erkrankungen zu leiden. Das gilt mit zunehmendem Alter immer mehr.

„Aber will denn nicht jeder gesund sein und bleiben?“, fragst Du Dich jetzt vielleicht. Wenn ich mich allerdings so umschaue, wie viele Menschen überhaupt keinen Sport treiben, dann müssen das doch ganz schön viele sein. Das ist wiederum auch einer der Gründe, weshalb ich über Sport und Fitness schreibe. Fitness ist nämlich nicht einfach nur Ästhetik, Kraft und Leistung, sondern allem voran auch Deine Gesundheit!

 

6) Ich will gerne richtig alt werden

Ganz ehrlich: Machen wir uns nichts vor, wir haben nur dieses eine Leben. Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber ich will, dass dieses dann wenigstens so lange wie möglich ist und idealerweise auch von maximaler Lebensqualität bis ins hohe Alter geprägt ist. Meine ganze Genetik kann ich nicht beeinflussen. Was da einprogrammiert ist, damit muss ich mich abfinden.

Ich kann durch regelmäßiges Training, eine gesunde Ernährung und einen gesunden Lebensstil jedoch das Maximum aus dem rausholen, was ich habe. Es gibt Untersuchungen, die annehmen lassen, dass sich das Leben durch eine gesunde Lebensweise mit Sport und gesunder Ernährung um 10-20% verlängern lässt. Durch die zusätzliche, geringere Wahrscheinlichkeit an diversen Krankheiten zu leiden und die bessere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, sind zudem die letzten Jahre voraussichtlich auch wahrscheinlicher zu genießen.

Wenn ich mir so vorstelle, wie ich noch mit meinen Enkeln im Garten Fangen spiele oder andere aktive Sachen unternehme, dann weiß ich warum ich so regelmäßig Sport treibe.

Regelmäßig Sport treiben und bis ins Alter fit und gesund bleiben

Live Goals: Bis ins Alter fit und gesund bleiben.

 

7) Ich bin gerne ein authentisches Vorbild

Wenn ich mich umsehe und die Menschen meckern höre, dass das mit Sport und Ernährung alles so schwer, aufwändig und kompliziert ist, kann ich das inzwischen nicht mehr einfach so hinnehmen. Vor ein paar Jahren war ich ja selbst noch in diesem Trott und bin froh, dass ich mich daraus befreien konnte. Jetzt gehe ich gern mit gutem Beispiel voran und zeige Möglichkeiten auf. Regelmäßig schreibe ich etwa über diverse Dinge, die Du tun kannst, um ebenfalls trotz eines stressigen Alltags, Zeit für Sport zu finden und ein fittes Leben zu führen.

Dabei will ich natürlich nicht nur so tun, sondern zu meiner Vorbildfunktion stehen. Ich arbeite inzwischen nicht wirklich weniger. Dadurch, dass ich den Blog neben meinem Hauptberuf als Projektmanager betreibe, wahrscheinlich sogar eher mehr. Trotzdem schaffe ich es oft genug zum Sport zu gehen und mich gesund genug zu ernähren, um fit und gesund zu sein und einen attraktiven Körper zu haben. Natürlich fällt es auch mir auch nicht immer leicht, mich nach der Arbeit noch zum Sport zu motivieren.

Ich will Dir auch nicht erzählen, dass alles super einfach ist und mit einem 8 Wochen Kurs alles im Lot ist. Einiges an Disziplin und vor allem Durchhaltevermögen gehört schon dazu. Außerdem ist es mir aber auch wichtig, hier nicht so zu tun, als müsstest Du Dich unbedingt 46 mal die Woche zum Sport schleppen. Ich gehe im Schnitt viermal in der Woche zum Training. Die Zeit die ich dafür investiere ist nicht riesig. Vor allem entscheidet die Regelmäßigkeit über den Erfolg. Auch etwas mehr Bewegung im Alltag kann, gerade bei einem Bürojob, schon eine Menge ausmachen.

 

Dein Fazit

Das waren sie, meine 7 Gründe, warum ich regelmäßig Sport treibe und darüber schreibe. Ich hoffe ich konnte Dir damit einen interessanten Einblick geben.

Wie ist das bei Dir? Was sind Deine Gründe, warum Du regelmäßig Sport treibst oder treiben möchtest? Manchmal hilft es, sich das bewusst vor Augen zu führen und dabei auch ganz ehrlich zu sich zu sein. Ich würde mich freuen, wenn Du sie mit mir und den anderen Lesern teilen willst und mir einen Kommentar da lässt.

Dieser Artikel ist Teil einer Blogparade zum Thema warum Fitness Blogger Sport treiben und darüber schreiben. Die Idee für die Aktion hatten Lotta und Schorsch von Tri It Fit. Hier kommst Du zur Übersicht aller Artikel der Blogparade.

Wenn Dir der Artikel gefallen hat, würde ich mich außerdem freuen, wenn Du  uns auf Facebook folgst und/oder Dich für unseren Newsletter einträgst. 🙂

 

Sportliche Grüße

Und vergiss nicht: Deine Fitness ist Deine Gesundheit.

Ähnliche Artikel

14 Comments

  1. Hey Jahn,

    wow, das sind wirklich 7 gute Gründe – und in den meisten stimme ich mit dir komplett überein. Ich finde es auch legitim, um des Gewichts und der Attraktivität willen Sport zu treiben. Denn oftmals ist DAS doch die erste Motivation, die den Leuten in den Kopf schießt, wenn sie mit dem Sport anfangen. Im Laufe der Zeit kommen dann andere Gründe hinzu. Ich zum Beispiel möchte zwar nicht uralt werden, aber gegen körperliche Fitness im Rentenalter hab ich absolut nichts (wenn es dann überhaupt noch sowas wie ne Rente gibt… 😉 ). Ich bin mal gespannt, wie wir dann in 50 Jahren aussehen und was wir dann so treiben! 😛

    Beste Grüße und eine sportliche Woche dir,

    Lotta

    • Hi Lotta,

      ich denke, dass es wichtig ist, auch zu seinen wirklichen Gründen zu stehen. Die wichtigsten Gründe des einen mögen für den anderen gar keine Rolle spielen. Entscheidend ist letztlich, dass Deine Gründe für Dich die richtigen sind. 🙂

      Ich will auf jeden Fall bis ins hohe Alter fit und agil bleiben. Da ich sehr auf mich achte, kann ich mich auch schon auf das Alter freuen… auch wenn ich es mit dem alt werden weiß Gott nicht eilig habe. 😉

      Viele Grüße
      Jahn

  2. „Ich will gerne richtig alt werden“ 😀

    Sehr cooler Artikel. Lese jetzt schon eine ganze Weile mit und es motiviert zu sehen mit wie viel Freude du hier bei der Sache bist. Weiter so!

    Viele Grüße – Tom

    • Hi Tom,

      es freut mich zu hören, dass Du einer unserer Stammleser bist. 🙂

      Leidenschaft ist definitiv ein wichtiger Faktor, beim Betrieb von Fitvolution. Ich hoffe das bleibt, ähnlich wie beim Sport, noch lange so für mich!

      Viele Grüße
      Jahn

  3. Ich hatte die Tage auch noch mitgemacht, weil die Frage von Lotta und Schorsch eine ist, die ich eigentlich schon so lange für meine Leser beantworten wollte… Du hast auch einen tollen Ansatz gefunden und ich finde #6 & #7 toll!
    Schön, auf diesem Weg auch noch etwas mehr über dich persönlich zu erfahren.

    • Hi Nadin,
      ich finde es zur Abwechslung immer wieder einmal schön, auch etwas mehr Persönlichkeit in einen Artikel einfließen zu lassen.
      Gerade für die Stammleser ist das glaube ich echt interessant, da sie mich dadurch noch etwas besser kennen lernen können.
      Ich muss mir jetzt auch noch einmal die ganzen anderen Artikel zu dem Thema durchlesen. 🙂
      VG
      Jahn

    • Hi Jasmin,
      hi Flo,

      Ich dachte mir schon, dass sich damit sicher der eine oder andere identifizieren kann.
      Man muss aber trotzdem aufpassen, dass man nicht zu viel isst…leider! 😉

      Viele Grüße
      Jahn

  4. Hey Jahn,

    sehr schöner Einblick in deine Welt mit vielen wichtigen Gründen warum man Sport machen sollte. Für mich steht die Gesundheit und der Spaß am Sport an erster Stelle

    Viele Grüße
    Oliver

    • Hi Oliver,
      schön, dass es Dir gefällt. So kann ich meinen Lesern noch etwas mehr von mir zeigen.
      Gesundheit und Spaß stehen auch bei mir ganz weit oben. 🙂
      Viele Grüße
      Jahn

  5. Lieber Jahn
    Ich finde, Du bringst die Begeisterung für den Sport mit diesen Punkten sehr schön rüber! Bei Punkt 2 musste ich schmunzeln – als ich besonders intensiv Powerlifting gemacht habe, fand ich es auch einfach cool, dass ich die schwersten Dinge hochheben und herumtragen konnte, ohne jemanden um Hilfe zu bitten 😀
    Liebe Grüsse
    Ariana

  6. Moin Jahn,
    Ein Grund besser als der andere. 🙂 Insbesondere im Alter gesund sein ist ein Wunsch von mir. Offensichtlich legen wir gerade einen ordentlichen Grundstein dafür.

    Sportliche Grüße
    Julian

    • Hi Julian,
      ich finde das ist ein wirklich guter Vorsatz. Auch wenn man daran denkt, dass man vielleicht mit Enkeln und Co. noch möglichst viel unternehmen können möchte. Je früher damit anfängt, desto besser. 🙂
      Viele Grüße
      Jahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.