Mach Fitness zu einer Gewohnheit – So löst Du Dein Motivationsproblem

Oft treffe ich Menschen, denen im Leben laufend Felsen im Weg zu liegen scheinen. Nichts das sie sich vornehmen will ihnen gelingen. Sie erzählen immer wieder von ihren Träumen, ihren Zielen und ihren Vorhaben. Doch im selben Atemzug höre ich eine Menge Ausreden, wieso sie es bis jetzt noch nicht konnten oder jetzt noch nicht damit anfangen können.

Sei keiner von diesen Menschen und lerne mit einem einfachen Trick wertvolle positive Gewohnheiten in Dein Leben zu integrieren. Stelle Deine Gewohnheiten auf Autopilot und lass sie Dir dabei helfen Deinen Zielen näher zu kommen.

Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe.

Gerade im Sport- und Fitnessumfeld hört man häufig Aussagen wie: „ich würde ja mehr laufen, ich kann mich aber einfach immer so schwer aufraffen“ oder „ich würde ja mehr Sport treiben aber mir fehlt einfach die Motivation“.

Ja diese Motivation ist schon ein heikles Thema. Wenn man nicht motiviert ist, dann kann man da auch nichts machen. Außerdem muss man sich, um Dinge zu erreichen auch immer wieder und wieder motivieren und aufraffen und das ist wirklich anstrengend. Bevor man da überhaupt anfängt etwas zu tun, was man dann auf halber Strecke doch wieder aufgibt, dann kann man es auch gleich sein lassen. Oder?

Wenn es nur einen einfachen Trick gäbe, um Dich zu motivieren. Einen Life-Hack sozusagen, mit dem Du Dich darauf programmieren kannst, das zu erreichen, was Du Dir vorgenommen hast. Ich glaube diesen Trick gibt es.

 

Tu es einfach

Warte nicht damit anzufangen, bis Du motiviert genug bist, oder gelernt hast Dich zu motivieren. Du willst etwas erreichen, also geh jetzt den ersten Schritt.

Man sagt der erste Schritt ist der schwerste. Aber eigentlich ist der erste Schritt nur deswegen so schwer, weil man ihn als Teil einer langen, schweren Reise sieht.

Nehmen wir einmal an Du würdest abnehmen und Dir deshalb das Laufen gehen angewöhnen wollen. Wenn Du Dein erstes Mal morgens Joggen als das siehst was es ist, nämlich einfach einmal morgens Joggen gehen, dann geht es wirklich leicht. Eine große Runde muss es dabei auch nicht sein. Es ist sogar besser, wenn Du erst einmal nur eine kleine Runde läufst.

 

Tu es wieder

Du warst das erste Mal laufen und es ging Dir gut danach. Besonders schwer war es auch nicht Dich dazu zu motivieren. Jeder kann schließlich einmal laufen gehen.

Was spricht denn jetzt dagegen das Gleiche noch einmal zu tun? Einfach noch ein zweites Mal laufen. Die richtigen Laufschuhe dafür hast Du Dir ja schon besorgt.

 

 Tu es für 30 Tage – Die 30 Tage Regel

Nun hast Du Dir bewiesen, dass Du es kannst. Du kannst Dich dazu motivieren laufen zu gehen. Den ersten Teil hast Du damit schon verinnerlicht.

Jetzt musst Du das Ganze nur weitere 28 Male wiederholen. Das kannst Du auch. Immerhin war das erste Mal doch das schwerste Mal und das war eigentlich gar nicht so schwer.

Mach Dir eine Strichliste an die Wand, wenn Du willst. Mir hat das sehr geholfen!

 

Stelle fest, wie es Dir schwerer fällt es nicht mehr zu tun

Deine 30 Tage sind vorbei und Du hast es durchgezogen.

Herzlichen Glückwunsch, Du hast eine neue gute Gewohnheit geschaffen!

Die Psychologie hat nämlich festgestellt, dass diese 30 Tage alles ist, was man braucht, um sich eine neue Gewohnheit anzueignen oder sich eine alte Gewohnheit abzutrainieren. Natürlich kannst Du Dir die gute Gewohnheit auch genauso schnell wieder abgewöhnen. Jetzt weißt Du aber, was Du zu tun hast, damit das nicht passiert und Gewohnheiten zu erhalten ist noch leichter als sie zu erschaffen.

 

Lass uns zusammen gute Gewohnheiten erschaffen

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen 6 neue positive Gewohnheiten in mein Leben zu integrieren. Weil gemeinsam alles besser geht, werde ich auch eine Facebook-30-Tage-Challenge erstellen, bei der auch Du mitmachen und alle Deine Freunde einladen kannst.

Was würdest Du gerne zu einer Gewohnheit machen?

Welche schlechten Gewohnheiten würdest Du Dir gerne abgewöhnen?

Gibt es etwas, das Du schon immer in deinem Leben ändern wolltest?

Dann versuche es jetzt für 30 Tage und teil Dein Vorhaben mit uns und den anderen Lesern in den Kommentaren.

 

Wenn Du noch eine Frage hast oder Dich ein Thema beschäftigt/ interessiert über das Du gerne einen Artikel von uns lesen würdest, dann lass einfach einen Kommentar da oder schreib uns eine Mail. Wir freuen uns von unseren Lesern zu lesen! 🙂

Falls Du noch weitere Motivationstipps suchst habe ich auch einen Artikel geschrieben, wie Du einfach Deine Faulheit überwinden kannst.

 

SigJahn1

Und vergiss nicht: Deine Fitness ist Deine Gesundheit.

Ähnliche Artikel

Posted in Sportmotivation - Unsere Anti Innerer Schweinehund Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.