Durchhaltevermögen steigern - Tipps mit denen Dir das Durchhalten leichter fällt

Durchhaltevermögen steigern – 7 Tipps mit denen Dir das Durchhalten leichter fällt

Möchtest Du Dein Durchhaltevermögen steigern, um endlich die Dinge zu tun die Dich voran bringen? Wünschst Du Dir einen längeren Atem, um endlich Deine Ziele zu erreichen? In diesem Artikel will ich Dir ein paar Tipps geben, die Dir genau dabei helfen sollen.

Egal ob Du schnell abnehmenMuskeln aufbauen, einen Marathon laufen oder einfach nur sportlich werden möchtest, Du brauchst immer eine Menge Geduld und Durchhaltevermögen. Nur so kannst Du etwas großes erreichen. Sobald Du Dir ein Ziel setzt, das Du nicht von heute auf morgen erreichen kannst, kommt es darauf an die Strecke bis zu Deinem Ziel durchzuhalten und nicht irgendwann auf dem Weg das Handtuch zu werfen.

Vermutlich hast Du auch schon einmal Erfahrungen damit gemacht, wie es ist wenn Dir auf halber Strecke die Puste ausgeht und Du aufhörst das zu tun was Du solltest. Das kann sehr frustrierend sein. Dieser Moment wirft einen meist wieder ziemlich weit zurück. Alte Gewohnheiten reißen wieder ein und es kann eine ganze Weile dauern, bis wieder genug Energie gesammelt ist, um einen neuen Versuch zu wagen.

In diesem kurzen Artikel möchte ich Dir heute ein paar Tipps geben, wie Du Dein Durchhaltevermögen steigern kannst, damit Dir genau das in Zukunft nicht wieder passiert. Wenn Du das meiste daraus machen willst, dann solltest Du die folgenden Tipps nicht einfach lesen. Wenn Dich einer der folgenden Tipps anspricht, dann notiere ihn Dir und wende ihn an. Den nur durch die Anwendung der folgenden Tipps kannst Du wirklich effektiv Dein Durchhaltevermögen steigern.

 

1) Such Dir ein Ziel, das Dich antreibt

Der erste und wichtigste Schritt ist immer Dir ein Ziel zu suchen, für das sich das Durchhalten überhaupt lohnt. Such Dir deshalb ein Ziel, dass Du auch wirklich erreichen willst. Am besten ist das ein richtig großes Ziel, bei dem Du so richtig Lust bekommst anzufangen, wenn Du Dir nur vorstellst, wie Du es in einigen Wochen oder Monaten erreicht haben wirst.

Mit diesem Ziel setzt Du Dich dann auseinander, um auch Dein Warum dahinter zu verstehen. Wenn Du jetzt noch etwas Zeit in eine gute Zielformulierung steckst, wird es Dir schon deutlich leichter fallen durchzuhalten. Denn für das richtige Ziel lässt sich auch so manche Durststrecke überstehen.

 

2) Hab Dein Ziel stets vor Augen

Die einmal ein Ziel zu setzen ist definitiv wichtig. Du solltest jedoch auch sicherstellen, dass es Dir immer wieder im Bewusstsein bleibt. Hierfür musst Du Dich immer wieder an Dein Ziel erinnern. Du könntest Dir zum Beispiel als Teil von Deinem Morgenritual jeden Morgen vorstellen, wie Du Dein Ziel erreicht hast. So hast Du es täglich vor Augen und kannst Dich davon antreiben lassen.

Sehr hilfreich ist es auch wenn Du es schaffst, dass Du Dein Ziel immer wieder vor Augen geführt bekommst ohne aktiv etwas dafür tun zu müssen. Dafür kannst Du es zum Beispiel aufschreiben und in Deiner Wohnung an einer gut sichtbaren Stelle aufhängen. Du kannst Dir auch z.B. eine tägliche Erinnerung in Dein Handy programmieren. Jede Erinnerung ist gut, um Dein Ziel aktiv in Deinem Mindset zu halten.

 

3) Erschaffe Dir die nötigen Gewohnheiten

Eine strukturierte Herangehensweise macht es immer leichter ein verändertes Verhalten aufrecht zu erhalten. Aus diesem Grund solltest Du Dir schnell eine Struktur aufbauen, die es Dir leichter macht durchzuhalten. Dafür kannst Du nach und nach Fitness zu einer Gewohnheit machen. Mit der Zeit entwickeln sich dadurch Automatismen, die Dir helfen auf Kurs zu bleiben. Im Prinzip musst Du dafür nur ganz konsequent das gewünschte Verhalten für einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten und es entwickelt sich langsam ein Automatismus.

Sobald es einmal wie automatisch funktioniert, musst Du Dich nicht mehr immer überwinden. Auf diese Art wird es Dir deutlich leichter fallen genug Durchhaltevermögen aufzubringen, um die Dinge zu tun, welche nötig sind um Dein Ziel zu erreichen.

 

4) Konzentriere Dich auf den Tag und die Woche, nicht das Jahr

Oft ist es die große Menge an Schritten, die vor uns liegt, welche uns bewusst und vor allem unterbewusst Angst macht. Ich bin selbst schon vor so mancher großer Aufgabe in die Knie gegangen. In solchen Fällen ist es wichtig, dass Du Dich immer auf die nächsten Schritte konzentrierst. Wenn Du Dein Durchhaltevermögen steigern möchtest ist es sinnvoll, von Tag zu Tag und von Woche zu Woche zu denken.

In diesem Zusammenhang kann es übrigens auch Sinn machen, Dir Zwischenziele zu setzen. Auf diese Weise wird der große, unverdauliche Brocken Deines großen Ziels in kleine, realistische Schritte unterteilt.

 

5) Fokussiere Dich auf eine Sache

Du hast das vielleicht noch nicht gewusst aber Fokus ist eine Superkraft. Es ist Deine Superkraft, die Du einsetzen kannst, um Dein Durchhaltevermögen zu steigern und Deine Ziele zu erreichen. Wo Deine Konzentration hingeht, da geht auch Deine Energie hin. Achte also darauf, dass möglichst viel Energie in die richtige Richtung geht.

Ich persönlich neige total zu Selbstüberschätzung und denke manchmal, dass ich alles gleichzeitig schaffen kann. Das ist jedoch Quatsch und hat meist den Effekt, dass ich gar nichts schaffe. Oder ich schaffe alles (bei weitem) nicht so gut, wie ich es gern hätte. Wenn ich mich hingegen auf eine Sache fokussiere, dann stimmt in der Regel auch das Ergebnis und es fällt mir auch nicht so schwer durchzuhalten.

Wenn Du also Dein Durchhaltevermögen steigern willst, solltest Du Dich auf eine Sache konzentrieren und die voll durchziehen.

 

6) Such Dir Mitstreiter

Wenn Du Dein Durchhaltevermögen steigern willst kann es hilfreich sein jemanden an Deiner Seite zu haben, der das auch möchte.

Du musst nicht alles allein schaffen. Wenn Du jemanden hast der ähnliche Ziele hat wie Du, könnt Ihr Euch gegenseitig unterstützen. Das kann ganz klassisch ein Trainingspartner sein oder auch so eine Art Ziele-Buddy. Wenn es bei Dir einmal mit der Motivation eng wird, dann hilft Dir Dein Buddy auf die Sprünge und anders herum. So schafft Ihr es beide deutlich einfacher durchzuhalten.

 

7) Akzeptiere Deine Imperfektion

Du bist nicht perfekt. Ich bin nicht perfekt. Keiner von uns Menschen ist perfekt und niemand sollte das von sich erwarten. Übertriebener Perfektionismus schadet Dir letztlich nur und hält Dich davon ab Deine Ziele zu erreichen. Lass Dich von kleinen Rückschlägen nicht aus der Bahn bringen. Halte an Deinen Zielen fest und Du wirst sie auch erreichen.

Die meisten Menschen die überzeugt sind, dass sie etwas perfektionistisch sind, neigen übrigens zu übertriebenem Perfektionismus. Nur falls Du gerade darüber nachgedacht hast. 😉

 

8) Bonustipp: Hol Dir gute, regelmäßige Motivationsimpulse

Wenn Du den (manchmal harten) Weg zu Deinen Zielen durchstehen möchtest, kann es nicht schaden Dir regelmäßig auch Motivationsimpulse von außen zu holen. Das könntest Du zum Beispiel machen, indem Du etwa gute Fitness-Blogs oder Podcasts abonnierst und diese regelmäßig liest bzw. hörst.

Es schade zudem sicher auch nicht, wenn Du einen richtig guten Prozess an der Hand hast, der schon für andere in ähnlichen Situationen funktioniert hat. Es gibt Trainer, Coaches, Bücher und Onlinekurse, die sich damit beschäftigen, wie Du Deine Ziele möglichst sicher erreichen kannst. Schrecke nicht davon zurück, diese als Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Vor Kurzem ist übrigens auch mein erstes Buch zum Thema Schweinehund überwinden und Ziele erreichen erschienen. Mit diesem Buch möchte ich Menschen wie Dir, die ein Ziel erreichen möchten, eben so einen Prozess an die Hand geben und ihnen das Durchhalten erleichtern. Dazu gibt es wahlweise auch die Möglichkeit verschiedene Motivationsimpulse und andere Hilfestellungen von mir zu erhalten.

 

Fazit – Durchhaltevermögen steigern ist möglich

Die beschriebenen Tipps sind meiner Erfahrung nach sehr effektive Ansatzpunkte, wenn Du Dein Durchhaltevermögen steigern und dadurch seltener vom Weg zu Deinen Zielen abkommen möchtest. Probier aus was Dir zusagt und schreib mir gerne einen Kommentar, wie Deine Erfahrungen damit waren. Ich freue mich von Dir zu hören.

Natürlich gibt es auch noch andere Techniken, die hier funktionieren können. Die beschriebenen Vorgehensweisen sind jedoch meines Erachtens ein sehr guter Ansatzpunkt. Wenn Du noch einen guten Tipp hast, wie jemand sein Durchhaltevermögen steigern kann, dann schreib auch diesen sehr gern in die Kommentare unter dem Artikel.

 

Ich hoffe der Artikel hat Dir geholfen und gefallen und Du schaust bald einmal wieder auf unserem Blog vorbei. Folge uns am besten direkt auf Facebook und trag Dich für unseren Newsletter ein, damit Du keine neuen Artikel verpasst.

 

Halte Durch und gib nicht auf!

Signature Jahn

Und vergiss nicht: Deine Fitness ist Deine Gesundheit.

 

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.