Das Ende der Diät – 5 Gesetze, die Dich weiterbringen

Die Diät ist zu Ende, das Ziel ist erreicht. Achte unbedingt auf die 5 Gesetze, um nicht rückfällig zu werden.

Lange hast Du darauf hingearbeitet, hast gelitten, verzichtet, bedauert, gekämpft – und noch einmal: gekämpft. Nun ist es vollbracht, Du hast die Diät durchgehalten.

Genieße erst einmal das Gefühl und sei stolz auf Dich, sei richtig stolz auf Dich!

Einfach war es definitiv nicht, aber das Ergebnis ist der Beweis, dass die Entscheidung für eine Diät, die richtige war.

Nur wie geht es jetzt weiter? Du willst dem Jojo-Effekt entfliehen und nie wieder die Figur von damals haben.

Heute nenne ich Dir die 5 wichtigen Gesetze, damit die Arbeit nicht umsonst war und Du einer positiven, schlanken Zukunft entgegen fiebern kannst.

Die 5 Diät-Abschluss-Gesetze

Es ist nicht die erste Diät, die Du erfolgreich beendet hast. Du hast das schon öfter geschafft, und Du hast auch immer ein gutes Resultat vorlegen können.

Aber was ist der Grund dafür, dass Du überhaupt wieder eine Diät anfangen musstest?

Genau, Du hast wieder zugenommen. Das hat einen einzigen Grund: Du hast nach der Diät genauso weitergemacht, wie vor der Diät. Schon folgte der Jojo-Effekt. Mit Einhalten der wichtigsten Regel einer Diät wäre Dir das nicht passiert.

Aber jetzt ist Schluss damit! Abgesehen davon, dass ständiges Diäten nicht gesund ist, willst Du doch nun Deine Ernährung umstellen und gesund weiterleben.

Deswegen solltest Du auf diese wichtigen Gesetze achten:

Gesetz #1: Fang langsam an

Du hast einen bestimmten Zeitraum auf Vieles verzichten müssen. So viele leckere Sachen waren verboten. Da nun die Diät zu Ende ist, ist theoretisch wieder alles erlaubt. Richtig?

Falsch! Denn jetzt alles über Bord zu werfen und alles nachzuholen, worauf Du während der Diät Lust und verzichtet hattest, ist der Grund für den Jojo-Effekt.

Und glaube mir, Du wirst Dich ganz bestimmt nicht gut fühlen, wenn Du wieder alles in Dich reinstopfst. Von daher gehe einen Schritt nach dem anderen. Fang vorsichtig an, Tag für Tag, Kohlenhydrate wieder in Deine Mahlzeiten zu integrieren. Immer in kleinen Portionen. So gewöhnst Du in erster Linie Deinen Körper wieder daran, aber was wichtiger ist, Du lernst besser damit umzugehen.

Gesetz #2: Plane langfristig

Du hast Dich während Deiner Diät mit der Ernährung auseinander gesetzt. Du weißt, was Du darfst bzw. was gesund ist und worauf Du achten solltest.

Achte, wie in Gesetz #1 gesagt, auf kleine Portionen der Kohlenhydrate. Du hast während der Diät gemerkt, dass es ohne sie geht. Warum sollten sie dann auf einmal wieder einen großen Teil Deiner Ernährung einnehmen?

Gesetz #3: Setze ein neues Ziel

Mit dem Start Deiner Diät hattest Du ein Ziel, und zwar das Ende der Diät. Nun ist es da, aber ohne ein neues Ziel vor Augen, könntest Du den Sinn, weiter auf die Ernährung zu achten, verlieren.

Daher überlege Dir, was Du als nächstes erreichen möchtest. Einen niedrigeren Körperfettanteil? Mehr Muskeln? Steigerung der allgemeinen Fitness?

Eventuell ist es eines davon, vielleicht aber auch mehrere. Vollkommen egal, Hauptsache Du hast ein weiteres Ziel.

Je nach dem, wie groß das gesetzte Ziel ist, ist es ratsam, sich Zwischenziele zu setzen, denn so hast Du regelmäßig Erfolge zu verzeichnen.

Gesetz #4: Passe das Training an

Während der Diät war Sport ein wichtiger Teil des Alltags, das ist natürlich jetzt nicht anders. Da die Energiezufuhr nun wieder erhöht wird, ist es sehr wichtig, dass Du mit dem Sport weiter machst.

Je nach Dauer Deiner Diät solltest Du nun Deinen Trainingsplan überarbeiten (lassen), damit Dein Körper neue Reize bekommt.

Vielleicht hast Du Lust, eine neue Trainingsvariante hinzuzufügen, wie z.B. das Laufen.
Denk daran, dass sportliche Betätigung ein wichtiger Teil Deines Lebens ist! 😉

Gesetz #5: Blicke zurück

Erinnere Dich ständig an Deinen körperlichen Zustand vor der Diät, zu dem Du nie mehr zurückkehren möchtest. Vergleiche Deine momentane Figur mit der von damals und erfreue Dich des Erreichten. Jeden Tag aufs Neue. Ständige Motivation ist der Schlüssel zum Erfolg!

Mein unglaubliches Ergebnis der Diät

Bevor ich zum Schlusswort komme, präsentiere ich Dir heute das Ergebnis meiner Diät.

Es ist geschafft! 13 Wochen meiner Diät liegen hinter mir. Endlich durfte ich mich auf die Waage stellen und das Ergebnis sehen, sowie die Umfänge messen.

Ich habe schon mehrere Diäten hinter mir, mit verschiedenen Ansätzen, kombiniert mit Training, oder ohne.

Diese Diät war mit Abstand die beste. Der Verzicht fiel mir nicht schwer, es traten schnell sichtbare Erfolge ein und ich konnte kaum das Ergebnis abwarten.

Während der 13 Wochen haben mehrere Menschen in meinem Umkreis versucht, bewusst oder unbewusst, mich zu einer Ausnahme zu überreden. In Die 11 größten Gefahren für Deine Diät habe ich genau diesen Punkt (sowie Weitere) genannt. Aber da Konsequenz Voraussetzung für das Erreichen eines gesetzten Zieles ist, und ich diese sehr gut beherrsche, habe ich mich nicht von meinem Weg abbringen lassen.

Mein Ziel war es, das Ergebnis der letzten 13-wöchigen Diät zu toppen. Dies ist mir gelungen. Ich bin sehr stolz auf mein Geschafftes, und das kann ich bei dem Ergebnis auch sein!

•    Hüftumfang: -10 cm
•    Bauchumfang: -16 cm
•    Körperfett: -5%
•    Organfett-Index: -3
•    Stoffwechselalter: -14 Jahre
•    Gewicht: -13 kg

Um nicht wieder rückfällig zu werden, werde ich mich an die 5 Gesetze halten. Ein neues Ziel steht schon fest! 🙂

Das Diät-Ende-Wort-Zum-Sonntag (oder Donnerstag)

Mach nicht wieder die gleichen Fehler wie früher. Du hast genau jetzt die Chance, endlich das so langersehnte Ziel zu erreichen! Wenn Du durch mein fantastisches Ergebnis inspiriert bist, ebenfalls mit einer Diät anzufangen, dann empfehle ich Dir Folgendes:

Lies meine Artikel, die ich während der Diät geschrieben habe. Sie werden Dir helfen, den richtigen Weg Deiner Diät zu gehen.

Hier kommst Du zu meinem ersten Diät-Artikel

Da meine Diät vorbei ist, reicht es jetzt auch mit den Diät-Artikeln. Ich werde in der Zukunft über Themen wie u.a.: „Was tun bei Verspannungen“, „Wie Du Haltungsschäden beseitigst“ oder „Arm gebrochen – Wie Du wieder fit wirst“ schreiben. Wenn Du gerne etwas über ein bestimmtes Thema lesen möchtest, dann schreib unten einen Kommentar.

 

In diesem Sinne, bis nächsten Donnerstag,
Sig-Dustin-2
Vergiss nicht: Ob Training oder Ernährung, Deine Gesundheit steht immer an erster Stelle!

Ähnliche Artikel

Posted in Fitnessernährung - Artikel voller Ernährungs- und Abnehmtipps.

2 Kommentare

  1. Hi Dustin,

    die Zeit nach der Diät ist wirklich eine kritische Phase, gerade mental. Habe selber vor mittlerweile 1 1/2 Jahren eine 1 jährige Diät mit 29Kg Gewichtsverlust hinter mich gebracht. Das Gefühl nach der Diät ist großartig, aber im Kopf steckte eine starke Blockade. Die Angst davor wieder dick zu werden.

    Ich wusste, dass ich essen muss, damit ich groß und stark werde 😉 Aber tief im Inneren hatte ich Angst, dass der dicke Junge in mir wieder raus möchte.

    Reverse Dieting ist hier ein Keyword. Ich habe nach und nach, alle zwei Wochen die Energiezufuhr wieder um 100Kcal erhöht, so dass der Körper sich allmählich anpassen konnte.

    Mit deinen 5 Gesetzen hätte ich damals sicher einige Blockaden leichter überwinden können.
    Heute blicke ich noch stolz auf die Erfolge in der Diät zurück und habe nur noch selten Sorge davor, auch ein wenig Fett zuzunehmen. Ich weiß ja aus Erfahrung, dass ich es wieder wegbekomme 😉

    Beste Grüße
    Tony

    • Hey Tony!

      Eine 1-jährige Diät? Wow, Respekt! Und 29kg ist auch ne super Leistung. Gratuliere!

      Reverse Dieting ist eine super Methode, jedoch nur für die Leute, die Kalorien zählen. Bei den Anderen ist dies schon etwas schwieriger, da bietet sich der Cheat Day aber sehr gut an.

      Gerade diesen stolzen Blick in die Vergangenheit finde ich auch persönlich sehr gut für die Motivation. Es geht voran, niemals aufgeben! 🙂

      Viele Grüße,
      Dustin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.