Ist eine Diät der richtige Weg?

Du hast vor, Dein Gewicht zu reduzieren und hast Dich für eine Diät entschieden? Solltest Du diesen Weg wirklich einschlagen?

Dadurch, dass ich mit dem Beginn von Fitvolution auch eine Diät gestartet habe und über diese in den ersten drei Monaten mit allen dazugehörigen Aspekten schreibe, wurde ich bereits öfter danach gefragt, ob meine Diät oder eine Diät generell der richtige Weg ist.

Da dies ein Thema ist das sehr viele interessiert, werde ich Dir heute die Vor- und Nachteile darüber aufzählen.
Nachdem Du diesen Artikel gelesen hast, kannst Du besser entscheiden, was für Dich richtig ist.

Warum macht man überhaupt eine Diät?

Ungefähr die Hälfte der deutschen Bundesbürger hat schon einmal eine Diät gemacht. Der hauptsächliche Beweggrund ist in erster Linie die Ästhetik, weil man sich dann wieder attraktiver fühlt und nackt besser aussieht. Dieser Punkt ist laut einer Umfrage für Frauen der wichtigste.
An zweiter Stelle steht das Gewicht: Das Gewicht zu reduzieren, ist für Männer der wichtigste Grund. Hierbei geht es tatsächlich nur um die Zahl auf der Waage und um den Umfang des Bauches. Die gesundheitlichen Vorteile (siehe unten) spielen keine große Rolle.
Es gibt auch noch andere Gründe, wie z.B. dem Wunsch des Partners nachzugehen.

Dass ein zu hoher Körperfettanteil ungesund oder gar gefährlich ist, wissen viele nicht. Und viele von denen, die es wissen, ignorieren es ganz gerne.

Die verschiedenen Diäten

Es gibt die tollsten Diäten, wie die Mond-Diät, die sich (wie der Name schon sagt) nach den Mond-Phasen richtet.
Eine genaue Auflistung der gesamten aktuellen Diäten gibt es scheinbar nicht. 2004 waren es schon über 500 und eins haben alle gemeinsam: Man wird durch sie abnehmen!
Warum das so ist? Ganz einfach: Was tust Du, wenn Du Dich für eine Diät entscheidest? Du verzichtest auf bestimmte Lebensmittel. Du lässt die Lebensmittel weg von denen Du schon vorher wusstest, dass sie ungesund sind. Es entsteht ein Kalorien-Defizit: die zugeführte Energie ist niedriger als die benötigte Energie, was zu Gewichtsverlust führt. Meistens jedenfalls.

Um die richtige Diät auszuwählen, sollte man auf die eigenen individuellen Aspekte achten: Unverträglichkeiten, Erkrankungen, Zeitraum und Ziel, die Möglichkeiten die Diät in den Alltag zu integrieren, sowie den persönlichen Geschmack. Keine einzige Diät passt auf jeden, daher solltest Du Dir vorher viele Informationen über die ausgewählte Diät einholen und Dir sicher sein, dass Du sie bewältigen kannst.

Nachteile einer Diät

In Diäten können viele Gefahren lauern und denen solltest Du Dir bewusst sein, wenn Du den Weg einschlagen möchtest. Da es über 500 von ihnen gibt und sie teilweise sehr unterschiedlich sind, hier eine grobe Übersicht der Nachteile:

  • Einseitige Ernährung: Oft ist die Auswahl der Lebensmittel, die während der Diät erlaubt sind, sehr gering.
  • Die Verteilung der Makronährstoffe: Ist der Fett-Anteil zu hoch, steigt das Risiko für das Herz-Kreislauf-System und bei zu hoher Zufuhr von Kohlenhydraten erhöht sich das Risiko einen Diabetes zu entwickeln.
  • Nicht genügend Mikronährstoffe: Durch die einseitige Ernährung werden dem Körper wichtige Stoffe vorenthalten, was zu späteren Schäden führen kann.
  • Zu wenig Energie: Oft liegt die Energiezufuhr so niedrig, dass der Körper auf Dauer den alltäglichen Belastungen nicht standhalten kann.
  • Motivation: Über einen längeren Zeitraum immer das Gleiche zu essen, kann schnell langweilig und demotivierend werden.
  • Jojo-Effekt: Wenn die Ernährung nachhaltig nicht umgestellt wird, nimmt man nach der Diät schnell wieder das verlorene Gewicht zu, in der Regel noch etwas mehr.

Physische sowie psychische Vorteile einer Diät

  • Gelenke: Durch den Verlust des Gewichtes werden die Gelenke (besonders Fuß, Knie und Hüfte) weniger belastet, Schonhaltungen können korrigiert werden, bestehende Schmerzen werden gelindert.
  • Herz-Kreislauf-System: Der Blutdruck wird gesenkt, wodurch die Belastung auf das Herz und die Arterien vermindert wird.
  • Hautbild: Ungesundes Essen spiegelt die Haut wieder. Stellt man seine Ernährung um, verbessert sich das Hautbild. Es ist zwar umstritten, aber eine gesunde Ernährung kann positive Auswirkungen z.B. auf Neurodermitis haben.
  • Motivation: Eine Diät hat eine bestimmte Laufzeit. Ein Mensch, der sich schwer damit tut, etwas zu ändern, profitiert von dem festgelegten Zeitraum. Er glaubt eher an sich, es zu schaffen.
  • Hunger: Bei vielen Diäten bleibt das Kämpfen gegen den knurrenden Magen aus, da entweder mehrere Mahlzeiten erlaubt sind (ganze 7 bei der Shred-Diät), oder die Energiedichte der Nahrungsmittel sehr niedrig ist (Volumetrics-Diät).
  • Einfache Umsetzung: In manchen Diäten werden Shakes eingesetzt (Almased), wodurch es sehr einfach ist, die Diät in den Alltag zu integrieren.
  • Schneller Erfolg: Dieser ist für viele Menschen extrem wichtig, denn ewiges Durchhalten, ohne einen sichtbaren Effekt der Diät, kann nicht zum Erfolg führen.

Diät und Sport

In meinem Artikel Der Diät-Trainingsplan habe ich bereits über dieses Thema geschrieben, möchte aber an dieser Stelle noch einmal auf die Vorteile der Bewegung eingehen.

Welche Auswirkung hat Bewegung auf eine Diät?

  • Das Ziel: Durch die Bewegung erhöht sich der Tagesbedarf an Kalorien. Des Weiteren, je nach Art der Bewegung bzw. des Trainings, erhöht sich der Stoffwechsel. Kurz gesagt: Die Bewegung sorgt für einen höheren Energieverbrauch und führt dadurch zu einem schnelleren Erreichen des Zieles.
  • Stressabbau: Eine Diät kann, zusätzlich zum normalen Alltag, Stress bedeuten, da man sich mehr mit der Ernährung auseinandersetzen und auf vieles verzichten muss. Durch Sport wird dieser Stress abgebaut, sofern man sich für einen Sport entscheidet, der einem gefällt.
  • Endorphine: Beim Sport werden Glückshormone (=Endorphine) freigesetzt. Diese werden natürlich auch beim Verzehr von Süßigkeiten ausgeschüttet. Aber nein, vergiss es, die sind jetzt nicht mehr erlaubt! Um also trotzdem dieses tolle Gefühl zu bekommen, muss man sich einfach „nur“ bewegen… 😉
  • Mehr Motivation: Du hast eine Diät angefangen, weil Du ein bestimmtes Ziel hast, sagen wir mal 20kg abnehmen. Am Anfang läuft es ganz gut, Du verlierst schnell an Gewicht und Du bist motiviert. Aber nach einer gewissen Zeit stagniert der Gewichtsverlust. Spätestens, allerspätestens jetzt muss Sport in Deinen Alltag integriert werden, denn dadurch setzen die vorher genannten Aspekte ein und so wirst Du Dein Ziel erreichen.

Wähle Deinen Weg

Du siehst also, es gibt verschiedene Beweggründe für eine Diät, genauso wie gute Argumente, sich für diesen Weg zu entscheiden. Aber es gibt sehr viele verschiedene Wege, um etwas zu erreichen.
Du allein musst Dich entscheiden, welchen Weg Du einschlagen willst. Nur solltest Du Dir vorher genau überlegen, was Du willst und wie Du vorgehen wirst. Vielleicht hast Du schon eine Diät hinter Dir? War sie erfolglos? Falls ja, überleg warum sie gescheitert ist, denn dann kannst Du es dieses Mal besser machen.
Ganz wichtig ist, dass Du hinter Deinem Vorhaben stehst. Wenn ein Raucher mit dem Rauchen aufhört, es aber eigentlich gar nicht will, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering, dass er erfolgreich sein wird. Genauso sieht es mit dem Abnehmen aus. Nur wenn Du ganz genau weißt, was Du willst und an Dich glaubst, wirst Du es schaffen!

Mein Schlusswort:

Die wichtigste Regel einer Diät:
Eine Diät ist nur ein „einfacher“ Weg, um schnell Gewicht zu verlieren, und sollte wie bei mir ausschließlich zur Vorbereitung einer Ernährungsumstellung dienen. Sofern Du nur Gewicht verlieren möchtest, aber im Allgemeinen nichts an Deinen Ernährungsgewohnheiten ändern willst, dann entscheide Dich lieber für einen anderen Weg. Denn wenn langfristig nichts geändert wird, stellt die vorangegangene Diät mit einem hohen Kalorien-Defizit eine Hungersnot für den Körper da und er reagiert mit zusätzlicher Energiespeicherung, dem Jojo-Effekt.
Daher ist es absolut wichtig, dass Du Dir über Deine Ziele und die dafür nötigen Schritten vollkommen im Klaren bist.

 

In diesem Sinne, bis nächsten Donnerstag,

Sig-Dustin-2

Vergiss nicht: Ob Training oder Ernährung, Deine Gesundheit steht immer an erster Stelle!

Ähnliche Artikel

Posted in Fitnessernährung - Artikel voller Ernährungs- und Abnehmtipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.