Meine Top Sport- und Fitnesstrends von der ISPO 2020

Sport- und Fitnesstrends 2020 – Bericht von der ISPO

Am 26. und 27. Januar war ich auf der ISPO, der internationalen Fachmesse für Sportartikel und Sportmode in München. Dort habe ich mich über die aktuellen Sport- und Fitnesstrends 2020 informiert, andere Blogger und Influencer getroffen und Kontakte zu Firmen aus der Branche geknüpft.

Immer wieder werde ich nach aktuellen Trends in der Sport- und Fitnessbranche gefragt. Schließlich sollte ich als Blogger ja, wie kein anderer, am Puls der Zeit sein. 😉

Wer mich kennt und schon länger verfolgt weiß, dass ich niemand bin, der Trends hinterherjagt. Ich bin eher ein Freund von Dingen, die erprobt sind und Dir nachweislich effektiv dabei helfen, mit möglichst wenig Zeitaufwand, Deine Fitnessziele zu erreichen. Egal, ob Du nun länger und schneller laufen, etwas Muskelmasse aufbauen, abnehmen und Deine Muskeln definieren oder einfach sportlich werden möchtest.

Dabei spielen Ziele, Motivation und Gewohnheiten in der Regel eine größere Rolle, als die aktuellsten Trends. Mir geht es darum, die Grundlagen für eine nachhaltige Veränderung zu legen. Nicht umsonst heißen meine beiden Bücher Muskelaufbau-Basics und der Schweinehund-Killer.

Das heißt jedoch nicht, dass ich in einer Höhle lebe. Wenn es neue Erkenntnisse gibt, setze ich mich damit auseinander und integriere diese in mein Fitness-Weltbild. Wenn ich von neuen Tools erfahre, welche Dir das Kraft- oder Lauftraining leichter und/oder effektiver machen können, dann nehme ich diese in mein Repertoire auf und berichte davon.

Nach meinem Besuch auf der ISPO habe ich mich nun dennoch entschlossen diesen Artikel zu schreiben, in dem ich Dir einen Überblick geben möchte, wo ich aktuell die Trends in der Sport- und Fitnessbranche sehe, so wie ich sie auf der ISPO wahrgenommen habe.

 

Was ist die ISPO eigentlich?

Die ISPO ist die jährlich in München stattfindende internationale Fachmesse für Sportartikel und Sportmode. Inzwischen gibt es nicht mehr nur die eine große Messe in München. Es gibt außerdem noch eine ISPO in Peking, eine in Shanghai sowie die ISPO OutDoor, die im Sommer ebenfalls in München stattfindet.

Darüber hinaus gibt es noch eine ganze Reihe von Events, die das ganze Jahr über an verschiedenen Orten stattfinden und sich mit diversen Spezialthemen der Branche beschäftigen.

 

Warum ich auf der ISPO 2020 war

In den letzten Jahren bin ich aus verschiedenen Gründen nie auf der ISPO gewesen, obwohl ich immer wieder eingeladen wurde. Das lag vor allem daran, dass ich für mich nie die großen Anknüpfungspunkte gesehen habe und andere Veranstaltungen, wie beispielsweise die Fibo, für mich einfach interessanter waren. So sind beispielsweise große Teile der ISPO dem Berg- und Wintersport gewidmet. Das sind zwei Bereiche, mit denen ich einfach sehr wenig zu tun habe.

In diesem Jahr habe ich mich jedoch dazu entschlossen, mir das Spektakel einmal anzuschauen. Das habe ich zum einen gemacht, um mir anzuschauen, wo gerade die Trends in der Branche so hingehen. Vor allem wollte ich jedoch die Gelegenheit nutzen, ein paar interessante Menschen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

So wurden auf der Messe einige Aktionen für Blogger und Influencer organisiert. Dort habe ich einige Gleichgesinnte getroffen und konnte mich mit ihnen austauschen. Natürlich habe ich ihnen auch von der FiBloKo erzählt und hoffe, dass der eine oder andere davon im November vielleicht dabei ist.

Sport- und Fitnesstrends 2020 - Thomas von Harlerunner auf der ISPO

So habe ich in der Blogger-Lounge zum Beispiel Thomas, den Harlerunner getroffen. Zuvor kannte ich ihn nur online.

Darüber hinaus habe ich einige Kontakte zu Firmen aus der Branche geknüpft. So ein persönliches Kennenlernen schafft einfach eine ganz andere Basis für mögliche Kooperationen in der Zukunft. Aktuell benötigen wir zudem noch Sponsoren, damit die FiBloKo 2020 so stattfinden kann, wie wir uns das vorstellen.

Dabei sind mir einige Trends der Industrie aufgefallen, die ich in nachfolgend gerne mit Dir teilen möchte.

 

Meine Top 6 Sport- und Fitnesstrends 2020 von der ISPO

Insgesamt habe ich neben den coolen Leuten, die ich kennenlernen durfte, viele interessante Produkte auf der ISPO entdeckt. Viele Produkte waren neue Kollektionen mit einigen kleineren, neuen Features und Erweiterungen der Produktpaletten der jeweiligen Firmen. Es waren jedoch auch einige (wie ich finde) ziemlich innovative Sachen dabei.

Ich habe alles, was ich so gesehen habe und was mir im Kopf geblieben ist, versucht in Trends zu clustern, die ich aktuell in der Branche sehe. Dazu muss ich sagen, dass ich mir vieles auf der Messe gar nicht so intensiv angeschaut habe, weil es für mich einfach nicht so interessant war (Wintersport).

Hier kommen Sie, meine Top 6 Sport- und Fitnesstrends 2020 von der ISPO. Es ist übrigens alles deutlich weniger techniklastig, als man erwarten könnte.

 

1) Megatrend Nachhaltigkeit

Generell ist Nachhaltigkeit ein Megatrend, der sich in letzter Zeit mehr und mehr mit dem Megatrend Gesundheit vereinigt. Viele Hersteller legen inzwischen vermehrt Wert darauf, bei der Produktion ihrer Produkte einen möglichst geringen Fußabdruck zu hinterlassen. Das heißt, sie legen mehr Wert darauf, die Umwelt durch die Produktion nicht zu belasten.

Einige Hersteller setzen auch ganz bewusst auf die Verwendung von Recycling-Materialien. Andere Firmen setzen vermehrt auf nachwachsende Rohstoffe. Ich habe einen Hersteller von Sportkleidung getroffen, der seine Produkte zu (fast) 100 % aus recyceltem Plastikmüll herstellt.

An der einen oder anderen Stelle fand ich es etwas übertrieben, wenn auf eine Beimischung von 10 % Recycling-Material oder die Verwendung von 5 % nachwachsenden Rohstoffen hingewiesen wurde. Insgesamt befürworte ich diese Entwicklung jedoch sehr.

Ein sehr cooles und innovatives Produkt, dass ich in diesem Zusammenhang herausstellen möchte, ist der Infinite Running Schuh, den Nico Russ erfunden hat.

Sport- und Fitnesstrends 2020 - Nico Russ Infinite Running auf der ISPO

Bei diesen Schuhen lassen sich die Module in der Sohle austauschen und der Schuh kann dadurch deutlich länger verwendet werden, als ein herkömmlicher Laufschuh. Zudem lassen sie sich durch verschiedene Modulhärten individuell auf die Bedürfnisse des Läufers einstellen. Das wiederum bringt mich direkt zum nächsten Trend.

 

2) Megatrend Individualität

Das Streben nach Individualität ist in unserer Gesellschaft sicher kein neues Phänomen. Bisher hatte ich jedoch den Eindruck, dass Sportler ihrer Individualität durch die Auswahl bestimmter Marken und Produkte ausreichend Ausdruck verleihen. Der eine oder andere hat hier und da vielleicht noch mit einem individuellen Accessoire nachgeholfen.

Die Nachfrage nach Individualisierung scheint jedoch als so groß wahrgenommen zu werden, dass man sich ihr aktuell besonders stark widmet. Dabei spielen auch technische und organisatorische Fortschritte eine Rolle, die das überhaupt erst ermöglichen.

Ausprägungen sind vielfältig und gehen von einer individuellen Schnitt- und Farbauswahl bei der Sportkleidung über modulare Anpassbarkeit diverser Sportgeräte bis hin zu automatisch persönlich abgemischten Nahrungsergänzungsmitteln.

Vielleicht bekommst Du bald im Studio einen individuell vom Roboter auf Dich abgestimmten Proteinshake oder Du lässt Dir im spezialisierten Laufgeschäft individuell ein paar Laufschuhe individualisieren und speziell für Deine Füße angepasste Laufsocken machen.

 

3) Sporttrend Sicherheit

Ok, eigentlich ist Sicherheit beim Sport kein echter neuer Trend, sondern ein schon sehr lange sehr präsentes Thema. Ich führe es hier unter den Fitnesstrends 2020 auf der ISPO jedoch auf, da auf der Messe ein paar wirklich sinnvolle und innovative Produkte vorgestellt wurden. Bei manchen Dingen habe ich mich gefragt, warum es diese nicht schon viel länger gibt.

Dazu gehören spezielle Airbags für den Winter- oder Wassersport entwickelte Airbagsysteme, klitzekleine und trotzdem sendestarke Notfallmeldesysteme, Sicherheitsbindungen und immer bessere Protektoren. Ich erinnere mich noch an meinen ersten Rückenprotektor für das Snowboarding, der im Prinzip einfach eine unbequeme, gepolsterte Plastikschale war. Inzwischen gibt es Protektor-Shirts, bei denen merkt man gar nicht mehr, dass man sie trägt und sie schützen trotzdem viel besser.

Sport- und Fitnesstrends 2020 - Thomas von Dalion-Watersports auf der ISPO

Auf diesem Bild stellt uns Thomas, der Gründer von Dalion-Watersports gerade seine neue Sicherheitsbindung für das Kitesurfing vor. Das war so ein Produkt, bei dem ich mich gewundert habe, dass es das nicht schon lange gibt, so populär, wie das Kitesurfen in den letzten Jahren geworden ist. Für mich war das außerdem besonders interessant, da ich im letzten Jahr angefangen habe, es zu lernen.

Für mich als schwerer Langstreckenläufer auch sehr interessant war, dass einige Schuhe vorgestellt wurden, die speziell für das Trailrunning und Ultralangstrecken entwickelt wurden, um hierbei das Verletzungsrisiko zu reduzieren. Aktuell liegt mein Fokus auf der Halbmarathondistanz aber, wenn ich mich mal wieder an die langen Distanzen wage, werde ich mich damit noch einmal intensiver beschäftigen.

 

4) Megatrend Mehrfachnutzen

Ein weiterer Fitnesstrend 2020, den ich auf der ISPO wahrgenommen habe ist das Thema Multi-Use. Produkte sollen idealerweise für mehrere Dinge verwendbar sein. So kann zum Beispiel eine Tranzport-Dachhalterung auch als Slingtrainer für das Training benutzt werden. Schuhe sind so konstruiert, dass sie für viele verschiedene Situationen benutztwerden können.

Gerade auf Reisen ist das ntürlich sehr praktisch, weil man nicht unbegrenzt Platz im Koffer hat. Die Lösung sind entweder kleinere oder eben weniger Dinge.

So findet neben der zunehmenden Spezialisierung (für jeden Untergrund und Laufstil ein eigener, Individueller Schuh) gleichzeitig auch eine Generalisierung (der Schuh für jeden Untergrund und Laufstil) statt. Ich finde das interessant und profitiere auch davon, da ich ebenfalls viel beruflich unterwegs bin.

 

5) Fitnesstrend 2020 Regeneration

Die Regeneration ist im Sportbereich noch immer eine große Schraube, an der man drehen kann. Insbesondere im Hobby- und Amateurbereich wird diesem wichtigen Bestandteil des Trainings häufig zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Das scheint sich jedoch mehr und mehr zu ändern.

Tools wie die Selbstmassagerolle von Blackroll* sind schon recht weit verbreitet. Doch auch eher passiven Regenerationsbestandteile wie dem Schlaf werden mehr und mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Das passiert in Form von Nahrungsergänzungen für besseren Schlaf und eine schnellere Regeneration oder aber auch durch spezielle Schlafkleidung, Bettwäsche, Matratzen und Kissen für eine optimale Regeneration nach dem harten Training.

Für mich wird das Thema Regeneration, auch über das Warmup hinaus, auch besonders interessant, da ich langsam in ein Alter komme, wo ich schnell die Quittung für eine schlechte Regeneration bekomme. Ich kann zum Beispiel nicht mehr auf jedem Untergrund schlafen, ohne am nächsten Tag Schmerzen zu haben. Zudem fallen mir Leistungssteigerungen zunehmend schwerer und ich bin immer auf der Suche, an welchen Schrauben ich noch etwas drehen kann, ohne noch wesentlich mehr Zeit zu investieren.

Entsprechend sehe ich mich gerade nach einer neuen Matratze um und werde eines dieser Spezial-Sportlerkissen ausprobieren.

Sport- und Fitnesstrends 2020 - Reboots Recovery auf der ISPO

Besonders gut gefallen haben mir außerdem die Reboots Recovery Boots. Wer kann sich schon nach jedem Training eine Beinmassage leisten? Ich spiele tatsächlich mit dem Gedanken, mir ein Paar zuzulegen. Der relativ hohe Preis hat mich jedoch bislang noch davon abgehalten.

 

6) Sporttrend VR- und E-Sports

Zum Abschluss meiner Liste der Fitnesstrends 2020 komme ich auch noch kurz auf die High-Tech Themen zu sprechen, die der eine oder andere hier sicher erwartet hat.

Ja auch Virtual- und Augmented-Reality spielen auch hier zunehmend eine Rolle. Es wird sicherlich in einigen Studios auch in den nächsten Jahren zum Einsatz kommen. Für den Privatanwender kann ich mir das im Sport- und Fitnessbereich aktuell jedoch noch schlecht vorstellen. Dafür ist das alles noch zu kompliziert, teuer und nicht ausgereift genug. Letztlich ist das aber wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit.

Sport- und Fitnesstrends 2020 - VR Tournament

Im Bereich Gaming gibt es da durchaus schon einige lustige Anwendungen.

Überhaupt war das Segment E-Sports auf der ISPO sehr präsent vertreten. Ich tue mich ja noch immer etwas schwer damit, E-Sport als echten Sport anzuerkennen. Es gehört jedoch auf jeden Fall auch einiges an Training dazu, hier zu den besten zu gehören. Inzwischen wird damit auch zweifelsohne eine ganze Menge Geld umgesetzt. Die besten E-Sportler verdienen mehr Geld, als so mancher Bundesliga-Profi.

Ich hatte auch die Gelegenheit mit ein paar E-SPort-Profis zu sprechen und dabei ist mir aufgefallen, dass diese tatsächlich auch sonst hart trainieren, um ihren Körper und ihren Geist in möglichst guter Form zu halten.

 

Mein Fazit von meiner ersten ISPO

Alles in allem war die ISPO ein ziemlich cooles Event und ich bin froh, dass ich mich zu dem Besuch entschlossen habe. Die Kontakte zu anderen Bloggern, Influencern und den Firmen in der Branche sind auf jeden Fall die Zeit wert. Nach so einem Event bin ich auch immer gleich noch etwas motivierter, mit Fitvolution und der FiBloKo weiterzumachen.

Es war auch sehr spannend, mir mal wieder einen Überblick darüber zu verschaffen, wo die Trends in der Branche so hingehen. Ich hoffe, ich konnte Dir auch einen interessanten Einblick gewähren.

Wie gesagt, bin ich vom Schwerpunkt ja etwas fitnesslastiger aufgestellt und bin daher schon besonders gespannt, was es im April auf der Fibo geben wird. Falls Du auch dort sein wirst, meld Dich gerne bei mir. Vielleicht treffen wir uns ja dort.

 

Fitte Grüße

SigJahn2

Und vergiss nicht: Deine Fitness ist Deine Gesundheit!

 

Ich hoffe, der Artikel hat Dir gefallen und Du schaust bald einmal wieder auf dem Blog vorbei. Folge mir am besten direkt auf Facebook oder Instagram und trag Dich für den Newsletter ein, damit Du keine neuen Artikel verpasst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.