Trainingspartner-finden-Tipps

Den richtigen Trainingspartner finden – Mit diesen Tipps klappt es bestimmt

In meinem ersten Artikel der Artikelserie zum Thema Trainingspartner habe ich die Gründe vorgestellt, warum jeder so oft wie möglich mit einem Partner trainieren sollte. Mit der Entscheidung für mehr gemeinsames Training stellt sich jedoch für viele die Frage, wie man den richtigen Trainingspartner finden kann.

Ein Trainingspartner bringt viele Vorteile mit sich. Darüber sind sich die meisten Sportler einig. Jedoch ist es manchmal nicht so einfach einen passenden Mitstreiter für Sport und Training aufzuspüren. In diesem Artikel möchte ich Dir deshalb einige einfach anwendbare Tipps geben, wie Du für Dich und Dein Training den richtigen Trainingspartner finden kannst.

 

Zur Vorbereitung: Mach Dir eine Liste mit Dingen, die Dir wichtig sind

Du weißt, dass Du gerne mit einem Partner trainieren würdest und willst am liebsten direkt losrennen und nach jemandem suchen.

Bevor Du jetzt direkt mit der Suche beginnst, solltest Du Dir erst einmal strukturiert Gedanken machen. Überleg, was genau Du denn suchst. Tust Du dies nicht, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es nachher nicht so gut läuft wie erhofft.

Einige Fragen, die Du für Dich beantwortet haben solltest, bevor Du anfängst auf Leute zuzugehen und sie als Trainingspartner anzuwerben sind die folgenden:

  • Wofür willst Du in erster Linie einen Trainingspartner finden?
  • Wie oft/ regelmäßig hast Du vor gemeinsam zu trainieren?
  • Spielt das Geschlecht eine Rolle?
  • Welches Trainingsziel verfolgst Du?
  • Welche Eigenschaften sollte Dein Trainingspartner haben?
  • Welche sollte er nicht haben?

Du kannst Dir noch einige weitere Fragen stellen. Überleg Dir einfach, was für Dich Sinn macht, um herauszufinden, was den richtigen Trainingspartner für Dich ausmacht.

Stell daraus eine Liste mit den wichtigsten 5-6 Punkten zusammen, die Du als Auswahlrichtlinien bei Deiner Trainingspartnersuche nutzen kannst. Wenn Du eine konkrete Erwartung formulieren kannst, dann wird es Dir deutlich leichter fallen, schnell die Spreu vom Weizen zu trennen. So wirst Du schneller einen guten (und nicht nur irgendeinen) Trainingspartner finden.

Sei dabei aber nicht so streng und nutze die Liste nur, damit Du Dir bewusst bist, worauf es Dir ankommt. Bist Du zu penibel mit einem ganzen Kriterienkatalog unterwegs, wirst Du Dir schwer tun jemanden zu finden.

 

Trainingspartner finden – die besten und einfachsten Möglichkeiten

Nachdem Du nun weißt, worauf es Dir bei Deinem Trainingspartner ankommt, kannst Du Dich auf die Suche machen. Nachfolgend habe ich einige Tipps zusammengefasst, wie und wo Du einfach einen passenden Trainingspartner finden kannst.

Auch viel unterwegs zu sein ist übrigens keine Ausrede dafür, dass Du niemanden für das gemeinsame Training findest. Natürlich wirst Du einige Abstriche machen müssen, aber einige der Tipps funktionieren auch, wenn Du viel unterwegs bist und nur spontan jemanden für ein einzelnes gemeinsames Training suchst. Du darfst das Ganze dabei nur nicht so eng sehen.

 

Frag Deine Freunde

Der erste Tipp sollte eigentlich offensichtlich auf der Hand liegen. Frag einfach einen (oder mehrere) Deiner Freunde.

Mal ehrlich: Warum sollst Du Dir einen unnötig großen Aufwand machen? Warum willst Du einen Trainingspartner finden, mit dem Du dann on top Zeit verbringst, wenn Du auch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst?

Mach einen guten Freund oder eine gute Freundin zu Deinem Trainingspartner und Du verbringst bei jedem Training echte Quality Time mit einem guten Kumpel.

Wie oft habe ich schon gehört, dass jemand keine Zeit hat Sport zu treiben, weil er sonst zu wenig Zeit hat, um sich um seine sozialen Kontakte zu kümmern. Auf diese Art lässt sich das wunderbar miteinander verbinden.

Vor allem ist der Aufwand nicht groß und Dir bleiben bei guten Freunden einige mögliche Überraschungen erspart. Du kennst den anderen schließlich schon, weißt dass ihr auf einer Wellenlänge seid und kennst vermutlich auch die Stärken und Schwächen des anderen und kannst Dich darauf einstellen.

Außerdem: Was gibt es schöneres, als mit guten Freunden gemeinsam seine Ziele zu erreichen und all die Höhen und Tiefen des Sports mit jemandem zu teilen, der Dir wichtig ist?

Du machst kaum Sport, würdest gerne, aber hast keine sportlichen Freunde, die das mitmachen würden? Ich wette mit Dir, dass mindestens einer Deiner Freunde genau das gleiche denkt. Es gibt sicher noch einen, der gerne einen Trainingspartner finden würde, mit dem er sich gemeinsam zu einem gesünderen Leben motivieren kann. 😉

 

Schreib es ans schwarze Brett

Hier kommt ein echter Oldschool-Tipp, der aber immer noch Gold wert sein kann. 😉

Du bist öfter im gleichen Fitnessstudio und hättest dort gern jemanden zum gemeinsamen Training?

In vielen Studios gibt es noch oder wieder ein schwarzes Brett, an dem Mitteilungen der Mitglieder an die anderen Mitglieder angebracht werden können. Früher war dies eine der gängigsten Methode, um einen Gym-Buddy zu finden. Schade eigentlich, dass das so ein bisschen aus der Mode gekommen ist.

Schreib einfach einen Zettel mit „Suche Trainignspartner“ und ein paar weiteren Informationen zu Dir und Deinen Rahmenbedingungen und wie man Dich erreichen kann und pinne ihn ans schwarze Brett. Kein Witz, das kann richtig gut funktionieren und ich habe das zu Zeiten meines Masterstudiums auch schon gemacht.

Noch unkomplizierter geht es übrigens mit dem nächsten Tipp.

 

Sprich einfach jemanden an und frag!

Du bist öfter im Studio und triffst dort regelmäßig diesen Typen der auch immer allein trainiert und Dir sympathisch ist? Dann frag einfach mal nach.

Oder beim Laufen auf Deiner Lieblingsstrecke rennt Dir öfter derselbe andere Jogger über den Weg? Frag ihn, ob er eigentlich auch Lust hätte ab und zu zusammen zu laufen.

Da ist jemanden, der schon offensichtlich ähnliche Ziele und Gewohnheiten hat wie Du, dann frag denjenigen doch einfach mal, ob er Dein Trainingspartner sein möchte.

Tatsächlich so einfach kann es sein! Es kostet Dich vielleicht etwas Überwindung, das Schlimmste was in dieser Situation jedoch passieren kann ist, dass der andere Nein sagt. Versuch es einfach!

(Wer mit dem Ansprechen echte Probleme hat, der fährt mit den nächsten Tipps vielleicht etwas besser.)

 

Such Dir einen Verein oder eine Sportgruppe

Vielleicht willst Du auch nicht nur einen Trainingspartner finden, sondern suchst eher nach etwas Gruppendynamik.

In den guten alten Sportvereinen findest Du gleich eine ganze Truppe von Leuten, die sich treffen um gemeinsam zu Sporteln. Wenn Du Dich im Rudel am wohlsten fühlst und gerne Dinge in einer Gruppe machst, dann ist das sicherlich eine gute Option für Dich.

Die Gruppe muss auch gar nicht unbedingt ein klassischer Sportverein sein. Es gibt auch genug anderweitig organisierte Sportgruppen da draußen.

Viele Arbeitgeber unterstützen auch die Bildung von solchen Gruppen. Frag doch mal in Deiner Firma nach, ob es vielleicht Sportgruppen gibt. Vielleicht ist eine dieser Gruppen etwas für Dich. Gibt es keine oder nicht die richtige? Dann kannst Du Dir überlegen, ob Du vielleicht eine gründest.

 

Google ist Dein Freund

Dieser Tipp war für Dich vielleicht der offensichtlichste und hat Dich möglicherweise sogar hierher geführt. Über Google kannst Du Dich über alles informieren, auch darüber, wo Du am besten einen Trainingspartner finden kannst.

Über Google und andere Suchmaschinen kannst Du auch ganz gezielt nach Sportvereinen und -gruppen oder auch Foren suchen.

Es gibt auch extra Portale, die die Vermittlung von Sport- und Trainingspartnern für Dich organisiert. Muss man selbst wissen, ob das einem das Geld wert ist, wo es doch so viele gute und kostenlose Möglichkeiten gibt.

Neben den speziellen Sportpartnerbörsen bieten inzwischen auch die großen Singlebörsen eine Trainingspartnersuche an. Ich weiß allerdings nicht, ob man sich hier dem Umsatz zuliebe nicht etwas zu weit von der Kernkompetenz entfernt hat. 😉

 

Nutze Facebook für Deine Trainingspartnersuche

Vermutlich bist Du sowieso jeden Tag in dem beliebtesten sozialen Netzwerk der Welt unterwegs; Warum also nicht einen Teil dieser Zeit für etwas Sinnvolles, wie die Trainingspartnersuche verwenden? 😉

Trainingspartner finden mit Social Media

Social Media: Auch gut zum Trainingspartner finden geeignet

Facebook ist voller Gruppen, denen Du beitreten kannst. Darunter sind auch einige, die sich wunderbar zur Suche von Trainingspartnern eignen. Schau Dich einfach ein wenig um.

Gerade was das Laufen angeht habe ich schon einige tolle Leute und Trainingspartner über Facebook-Gruppen kennengelernt. Wenn Du also einen Lauf-Trainingspartner finden möchtest, dann sind Gruppen wie Lauftreff Hamburg eine persönliche Empfehlung von mir. Da findest Du auch mal spontan jemanden für eine Alsterrunde.

Außerdem kannst Du Facebook auch nutzen, um in relativ kurzer Zeit viele Deiner Freunde zu kontaktieren, um Sie zum Sportmachen zu motivieren.

 

Da gibt´s doch auch ne App für

Es gibt sogar eine ganze Menge von coolen Apps, mit denen eine Trainingspartnersuche möglich ist. Von speziellen Apps nur zu diesem Zweck bis hin zu allgemeinen Apps für die Planung von regionalen Veranstaltungen wie Spontacts gibt es allerhand.

Das Thema im Detail zu behandeln würde hier den Rahmen sprengen. Wenn Du aber eine gute App zu diesem Zweck kennst, dann schreib sie gerne in die Kommentare. Ich schau sie mir an und wenn Sie mir gefällt, füge ich hier einen Link dazu. 🙂

 

Sei selbst ein guter Trainingspartner

Ich will jetzt nicht mit Karma anfangen oder so. Dennoch glaube ich, dass die wichtigste Voraussetzung dafür, dass Du einen tollen Trainingspartner finden und mit diesem erfolgreich trainieren kannst vor allem auch darin liegt, selbst ein guter Trainingspartner zu sein.

Nur wenn Du selbst das tust, was Du von anderen erwartest, ist diese Erwartung auch berechtigt.

Hier ein paar Tipps zum korrekten Verhalten mit einem Trainingspartner:

  • Sei immer pünktlich
  • Sei stets zuverlässig
  • Sei verständnisvoll (jedem geht es mal schlecht)
  • Drück auch mal ein Auge zu
  • Freu Dich für jeden Erfolg des anderen mit

Wenn Du Dich an diese Regeln hältst, dann bist Du schon ein viel besserer Trainingspartner als die meisten anderen. Und Du würdest doch auch lieber so einen guten Trainingspartner finden, oder?

 

Ich hoffe der Artikel hat Dir einige Anregungen gegeben, wie Du den richtigen Trainingspartner finden kannst, der auch wirklich zu Dir und Deinen Zielen passt.

Ansonsten, wenn es gerade einfach nicht passt, mit jemandem zusammen zu trainieren, dann findest Du im Artikel „Die besten Tipps für das Training ohne Trainingspartner“ einige Anregungen, wie Du auch ohne Trainingspartner (fast) so gut wie mit einem Trainingspartner trainieren kannst.

 

Sportliche Grüße

SigJahn2

Und vergiss nicht: Deine Fitness ist Deine Gesundheit.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.