Neues Jahr, neue Diät – Endlich die erfolgreiche Ernährungsumstellung

2014 ist vorbei! Es ist ein Jahr her, Silvester 2013. Du hast da gesessen, erinnerst Du Dich? Du hast über das vergangene Jahr nachgedacht, über all die schönen Erlebnisse, aber auch über die Misserfolge, über das was war und über das was noch kommen wird. Und dann hast Du Dir so viel Neues für 2014 vorgenommen, so viele Ideen im Kopf gehabt, Du warst Dir sicher, dass Du es dieses Mal besser machst.

Und Zack ist auch 2014 vorbei. Man, ging das wieder schnell, irgendwie schneller, als das Jahr zuvor, oder? 365 Tage sind rum. Was ist nur mit der Zeit passiert?

Ein Neuanfang

Für viele Menschen steht der Beginn des neuen Jahres für einen Neuanfang, für die Möglichkeit endlich sein Leben zu ändern. Wirst Du nicht auch am Anfang des neuen Jahres immer wieder gefragt: „Und, was hast Du Dir fürs neue Jahr vorgenommen?“

Hier mal ein paar Beispiele für beliebte Vorsätze:

  • Ich höre mit dem Rauchen auf
  • Ich werde mehr Sport machen
  • Ich werde mich gesünder ernähren
  • Ich werde 5 kg abnehmen
  • Ich werde mir mehr Zeit für mich nehmen

Erkennst Du Dich wieder? Ich auch!

Mein Jahr 2014 war nicht unbedingt mein bestes Jahr. Aufgrund einer Verletzung der rechten Hand, war ich fast das ganze Jahr beruflich und sportlich außer Gefecht gesetzt.

Darunter hat mein Körper ganz schön gelitten, ganz besonders, was die Verteilung von Muskeln und Fett betraf. Denn was an Muskeln weniger wurde, wurde leider im Laufe der Zeit an Fett mehr.

Aber die Genesung schritt voran. Zum Ende des Jahres begann ich wieder, als Fitness Trainer in einem Fitness Studio in Hamburg zu arbeiten und fing langsam erneut mit dem Training an. Nun liegt es an mir, den Zustand meines Körpers wieder zu ändern.

Das wird mein Jahr!

Da ist es nun, das Jahr 2015. Mein Jahr! Es steht so einiges auf meiner To Do – Liste und die ersten beiden Punkte sind ausschlaggebend für diesen Artikel.

  • Meine neue Diät.
  • Mein neuer Trainingsplan.

Ich habe mir einen Ernährungsplan geschrieben, für die nächsten drei Monate. Ich werde mich Low-Carb ernähren. Was das genau ist und warum ich mich dafür entschieden habe, werde ich in einem späteren Artikel erläutern. Dazu kommt noch ein Trainingsplan, der an meinen Alltag angepasst ist.

Ohne Planung geht gar nichts! – das ist die erste der goldenen Regeln, die Du Dir merken solltest!

Los geht´s!

Heute ist Donnerstag, eine Woche ist rum. Ich muss persönlich sagen, dass mir der Start in eine Diät nicht besonders schwer fällt, ganz besonders nach den Weihnachtstagen. Man hat sowieso zu viel gegessen und auch nicht das Richtige. Denk einfach mal kurz zurück, was Du in den letzten zwei bis drei Wochen so alles in Dich reingestopft hast. Na? Schlechtes Gewissen?! Dann los, mach mit! Denn der Start ins neue Jahr, gepaart mit der Motivation, das Ziel vor Augen, einfacher kann es doch gar nicht losgehen.

Verfolge mich!

Jeden Donnerstag wird hier ein Artikel von mir erscheinen. In den nächsten drei Monaten werde ich davon berichten, was alles zu meiner Diät gehört, welche Aspekte wichtig sind und worauf Du achten solltest, wenn Du Dich für diesen Weg entscheiden solltest.
Meld Dich jetzt unter folgendem Link für unseren Newsletter an:

Will ich haben!

Benutze mich!

Nein, nicht so wie Du jetzt wahrscheinlich denkst. 😉

Du hast genau jetzt, in diesem Moment, die Möglichkeit, mit mir neue oder alte Vorsätze endlich in die Tat umzusetzen. Stell Deine Ernährung um, beweg endlich Deinen Hintern und beginne mit dem Sport. Begleite mich, teile mir Deine Erfahrungen mit. Es ist viel leichter, wenn man etwas zusammen macht.

Bist Du dabei? Möchtest Du nicht auch jetzt die Chance nutzen und dieses Jahr zu DEINEM Jahr machen? Na dann los! 😉

 

In diesem Sinne, bis nächsten Donnerstag,

Sig-Dustin-2

Vergiss nicht: Ob Training oder Ernährung, Deine Gesundheit steht immer an erster Stelle!

Ähnliche Artikel

Posted in Fitnessernährung - Artikel voller Ernährungs- und Abnehmtipps, Sportmotivation - Unsere Anti Innerer Schweinehund Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.